Über 100 Jahre Erfahrung in der Touristik
24/7 Erreichbarkeit während Ihrer gesamten Reise
Für Ihre Sicherheit - ein Unternehmen der REWE Group
Malediven Strand Steg

Malediven & Abu Dhabi Stopover

Reisetagebuch von Carina Hakken

Ziemlich früh ging es für mich heute Morgen an den Flughafen, um auch sicher zu gehen, dass ich meinen Flug über Abu Dhabi auf die Malediven nicht verpassen werde. Schon beim Boarding des Flugzeuges, erwartet mich eine hilfsbereite Flugbegleiterin von Etihad Airways und zeigt mir meinen Sitzplatz und den Stauraum für mein Handgepäck.

Nach ca. 6,5 Stunden Flug lande ich in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Bereits am Flughafen begrüßt mich ein freundlicher Mitarbeiter der Agentur mit einem traditionellen “ Ahlan wa Sahlan“ (Willkommen). Auf der kurzen Fahrt in mein Hotel wird mir der Kontrast zwischen arabischer Kultur und modernem Flair bewusst, der das Stadtbild von Abu Dhabi prägt.

Abu Dhabi entdecken

Nach einer angenehmen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück starte ich zu meiner Erkundungstour durch Abu Dhabi. Vorbei an der prächtigen Corniche, gesäumt von ultramodernen Bauwerken, fahre ich zum Heritage Village und lerne dort mehr über das ursprüngliche Abu Dhabi. Ich erfahre u.a., dass sich erst nach den ersten Erdölfunden in den 1960er Jahren die Stadt, quasi über Nacht, zu einer modernen Metropole entwickelt hat.

Bei dem anschließenden Besuch der berühmten Sheik Zayed Moschee komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Hoch ragen die weißen Türme mit Gold verzierten Ornamenten in den blauen Himmel.

Anschließend bummel ich über den Dattelmarkt. Datteln – das süße Brot der Wüste- ich entdecke sie in den unterschiedlichsten Größen und Farben. Es gibt sie gefüllt, z.B. mit Mandelstückchen oder Orangeat, oder mit Schokolade überzogen, schön verpackt als Souvenir. Ich beschließe ein paar für die zu Hause gebliebenen zu kaufen und der Händler freut sich mit mir, in arabischer Tradition, über den Preis zu feilschen.

Abu Dhabi Moschee
Abu Dhabi Wüste

Das Erlebnis von 1001 Nacht

Nach einer kurzen aber erholsamen Pause am Swimmingpool des Hotels starte ich im Geländewagen eine abenteuerliche Tour, um die Einzigartigkeit der Wüste zu entdecken. Rasant geht es über die meterhohen Dünen der rot glühenden Sonne entgegen. Unterwegs halten wir an einer Kamelfarm und beobachten die Tiere hautnah. Das anschließende Abendessen in einem traditionellen Beduinencamp ist mein absolutes Highlight. Unter einem beeindruckenden Sternenhimmel genieße ich eine Shisha und fange an von 1001 Nacht zu träumen.

Abschied aus Abu Dhabi

Fernab vom Alltag erwartet mich am nächsten Tag der Saadiyat Beach Club. Eine Oase der Ruhe, auf einer künstlichen Insel. Ich werde herzlich empfangen und freue mich auf einen Tag voller Entspannung, traumhaft weißer Sandstrände und einer schön angelegten Swimmingpool Anlage mit herrlichem Blick auf das glitzernde Wasser des arabischen Golfes.

Schade, nun heißt es leider Abschied nehmen. Die Tage sind wie im Flug vergangen und ich fliege weiter mit vielen Eindrücken und Erinnerungen an eine Stadt, die märchenhafter und moderner nicht sein könnte. Nun freue ich mich aber auch auf meinen bevorstehenden Aufenthalt auf den Malediven.

Abu Dhabi Skyline
Bild

Von der Stadt ins Paradies - die Malediven

Nach einem angenehmen 4,5 stündigen Flug erahne ich bei einem Blick aus dem Fenster schon, dass wir bald da sein müssen. Das Wasser wird immer türkisfarbener und die ersten der über 1.200 Inseln der Malediven kommen in Sicht. Nach der Landung und dem Einreiseprozedere heißt es: Ab aufs Wasser! Mit dem Schnellboot geht es in ca. 50 Minuten zur Hotelinsel, je nach Wetter und Wellengang nicht unbedingt etwas für den empfindlichen Magen.

Spätestens bei Ankunft auf der Insel ist aber jede Übelkeit vergessen, denn die Hotelmitarbeiter stehen schon auf dem Holzsteg bereit, um mich und die anderen neuen Gäste willkommen zu heißen. Kühle Handtücher und ein erfrischender, tropischer Drink werden gereicht und ich merke: Ich bin im Paradies angekommen!

Während ich noch ganz in Ruhe den Check-in erledige und erst einmal ankomme, wird mein Koffer bereits in meine Beach Villa gebracht. Nachdem ich mich mit der Insel und dem Resort vertraut gemacht habe, lasse ich den Tag mit einem Cocktail und einem Strandspaziergang ausklingen.

Malediven Steg Strand
Malediven Tauchen

Meine Tage auf einer einsamen Insel

Am nächsten Morgen kann ich es noch kaum fassen, dass ich wirklich hier bin. Ich trete aus meiner Villa heraus und stehe direkt am weißen Puderzuckerstrand mit Blick auf das türkisfarbene Meer, das im Sonnenschein nur so glitzert. Meine Schuhe kann ich getrost im Zimmer lassen, da ich auf einer Barfußinsel bin, die in allen Bereichen über Sandboden verfügt. Nach einem ausgiebigen Frühstück lasse ich es am ersten Tag ruhig angehen und lege mich mit einem Buch in den Schatten einer Palme. Zwischendurch unternehme ich einen kleinen Spaziergang durch den weichen Sand um die Insel herum, was jedoch recht schnell geht, denn die Insel ist recht klein. Danach widme ich mich wieder meinem Buch, gehe etwas essen und nehme ein Bad im kristallklaren Meer. So endet ein entspannter Tag.

Am nächsten Tag entscheide ich mich dazu die atemberaubende Unterwasserwelt und das Hausriff zu erkunden. So eine facettenreiche und beeindruckende Unterwasserwelt habe ich noch nie erlebt; ich entdecke zahlreiche Fisch- und Korallenarten und bekomme gar nicht genug. Und so vergehen die Tage im Paradies wie im Flug. Ich entscheide mich für einen gesunden Mix aus Entspannung und Aktivitäten. Ob Tauchen, Schnorcheln, Aktivitäten an Land oder ein Katamaran Ausflug – auch auf den Malediven gibt es genug zu tun.

Eine andere Insel, ein weiteres Paradies

Nach 5 Tagen ist es trotzdem Zeit für ein bisschen Abwechslung und ich ziehe um auf eine andere Insel. Da der direkte Transfer nicht möglich ist, geht es über die, dieses Mal nicht ganz so raue See zurück nach Male. Hier steige ich um in ein Wasserflugzeug und bin kurz überrascht als mich der Pilot barfuß begrüßt, aber das scheint auf den Malediven nichts Ungewöhnliches zu sein. 30 Minuten soll der Flug dauern und ich merke schnell, dass das eigentlich viel zu kurz ist. Der Flug ist weit mehr als nur ein Transfer, es ist ein unglaubliches Erlebnis, wenn nicht sogar das Highlight meiner bisherigen Reise. Die Farben der Lagunen sind aus der Vogelperspektive bestens zu sehen und ich kann meinen Blick gar nicht vom Fenster lassen und muss diese Farben und die mal kleineren, mal größeren Inseln bestaunen.

Malediven Inseln
Malediven Pool

Angekommen auf der Insel stehen auch hier, wie vor ein paar Tagen, die Hotelangestellten zum Willkommensritual bereit. Ich habe dieses Mal eine Water Villa gebucht, diese sind auf Stelzen über dem Wasser gebaut und ich erreiche meine Villa über einen Steg. Als ich die Villa betrete und hindurch laufe wird mir einmal mehr bewusst: Ich bin im Paradies! Nicht nur, dass ich ein privates Sonnendeck mit eigenem Pool habe, ich habe sogar direkten Zugang ins Meer! Diesen nutze ich direkt und springe ins kühle Nass.

Die nächsten Tage verbringe ich in meinem eigenen, ganz neuen Tagesrhythmus, der so ganz anders ist als zu Hause. Ich lese (Bücher habe ich genügend mitgebracht), schnorchel, mache Sport, an Land und zu Wasser, und auch einen Ausflug auf eine Einheimischen-Insel, auf der man einen kleinen Einblick in das Alltagsleben der Malediver bekommt. Alles was Spaß macht, aber mich nicht stresst. Denn genau darum geht es auf den Malediven: entspannen, genießen und abschalten vom stressigen Alltag.

Entspannen kann man natürlich auch sehr gut bei einer wohltuenden Massage und diese genieße ich auch, nicht nur einmal. Das Spa ist hier ebenfalls über dem Wasser gebaut und in einem offenen Pavillon mit Blick auf den Indischen Ozean und Meeresrauschen im Hintergrund lässt es sich noch besser entspannen.

Malediven Hängematte
Malediven Sonnenuntergang

Abschied nehmen von einer bezaubernden Inselwelt

Nach ebenfalls 5 Tagen heißt es Abschied nehmen und als ich am internationalen Flughafen von Male auf meinen Etihad Airways Flug warte, der mich sicherlich wieder entspannt in die Heimat bringen wird, lasse ich die vergangenen Tage Revue passieren. Ich bin mir sicher, dass ich wiederkommen werde in das Inselparadies der Malediven mit seinen über 1.200 Inseln, kristallklaren, türkisfarbenen Lagunen und der einzigartigen und atemberaubenden Unterwasserwelt, die ein Paradies für Taucher und Schnorchler sind.

Entdecken Sie die Welt

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu