Peloponnes – Burg Navarino

Urlaub auf dem Peloponnes

Brechen Sie auf zu einer Reise in die Antike

Auf der größten griechischen Halbinsel warten historische Orte und eine umwerfende Natur auf Besucher. Ein Peloponnes-Urlaub führt zum Beispiel zu geschichtsträchtige Stätten Olympia, Mykene oder Mystras und lädt zum erfrischenden Bad im Meer ein. Die Landschaft vor dem antiken Stadion von Nemea bietet Sportbegeisterten eine unvergleichliche Trainingskulisse und Naturfreunde lassen sich von der Schönheit der Schlucht von Vouraikos in den Bann ziehen. Sie sehen also: Ob Familien, Aktivurlauber oder Erholungssuchende, eine Peloponnes-Reise hat einfach für jeden etwas zu bieten.

Angebote werden geladen
Angebote werden geladen

Den Peloponnes erleben mit DERTOUR

Das Wichtigste in Kürze

Frühjahr und Herbst sind für Aktivurlauber die beste Reisezeit für den Peloponnes. Badeurlauber genießen die angenehmen Temperaturen von Mai bis Oktober. Das Klima auf dem Peloponnes ist mediterran mit milden Wintern und warmen Sommern.

Peloponnes-Ausflüge führen unter anderem zum Kanal von Korinth. Das griechische Pendant zum Panama- oder Suezkanal ist von 80 Meter hohen Felswänden gesäumt – eine spektakuläre Abkürzung, die nicht nur bei Kapitänen für Begeisterung sorgt.

Viele Attraktionen auf dem Peloponnes bringen Urlauber zum Staunen, doch eine ist ein bisschen spektakulärer als alle anderen: Im Inneren eines Baumes liegt in Plataniotissa die gleichnamige Kirche mit wunderschönem und liebevoll gestaltetem Interieur.

Peloponnes-Reise: historische Orte entdecken

Urlaub auf dem Peloponnes – Zeus-Tempel von Olympia
Die Säulen des Zeus-Tempels von Olympia strecken sich gen Himmel

Zeugnisse der Antike sind während eines Peloponnes-Urlaubs praktisch überall zu finden – unter anderem in Olympia, der Geburtsstätte der Olympischen Spiele. Zeus-Tempel, Hera-Tempel und majestätische Steinsäulen entführen in das Griechenland der fernen Vergangenheit und vermitteln einen Eindruck der außergewöhnlichen griechischen Baukunst. Zusammen mit der sagenumwobenen Stadt Mykene und dem Amphitheater in Epidauros gehört Olympia zu den Peloponnes-Sehenswürdigkeiten, die Sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten. Die Stätten gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe, ebenso wie der Apollon-Tempel bei Bassae, der zu den am besten erhaltenen antiken Ruinen in ganz Griechenland gehört. Nahe der Stadt Korinth sorgt die gewaltige Bergfestung Akrokorinth bei Geschichtsinteressierten für eindrucksvolle Urlaubserinnerungen. Die Mauern, die sich an die steilen Felsen schmiegen, erzeugen eine ganz besondere Atmosphäre, und von den Wehrgängen aus eröffnet sich ein traumhafter Blick über das Meer. Mit einem Besuch der aus dem 18. Jahrhundert stammenden venezianischen Festung in Nafplio geht es dann wieder in die Neuzeit – der perfekte Abschluss für eine Reise durch die Geschichte des Peloponnes.

Faszinierende Kontraste im Peloponnes-Urlaub

Urlaub auf dem Peloponnes – Berge
Ein Paradies für Wanderer: die beeindruckenden Berge des Peloponnes

Auf dem Peloponnes umarmt die goldene Küstenlinie mit ihren endlosen Stränden und malerischen Buchten die gewaltigen, rauen Berge. Reisende schwärmen aber auch von den satten Grüntönen und den bunten Blüten, die sie auf einem Peloponnes-Urlaub in der unberührten Natur entdecken. Dieser Reichtum an Kontrasten zieht sich durch die gesamte Halbinsel. Hier gelangen Wanderer über gut ausgebaute Wege vorbei an steinernen Bergdörfern und urigen Tavernen zu den Sehenswürdigkeiten der Halbinsel. Auf Sportbegeisterte warten zudem zahlreiche spannende Peloponnes-Aktivitäten, wie etwa Tauchlehrgänge, Kajakausflüge und Klettertouren. Naturfreunde zieht es in die Höhle von Kastria – das unterirdische Labyrinth begeistert Besucher mit Stalaktiten, Stalagmiten und einer Vielzahl von blaugrünen Seen. Badeurlauber sind an den ausgezeichneten Stränden Simons Beach in Elafonisos und Voidokilia in Messenien bestens aufgehoben. In Costa Navarino werden exquisite Speisen und mediterrane Köstlichkeiten direkt am Strand serviert. Eine weitere Sehenswürdigkeit liegt an der Ostküste, nahe der charmanten Hafenstadt Gythio: das Wrack des Frachters „Dimitrios“, der in einem Sturm an der Küste strandete.

Peloponnes – von der Antike in die Moderne

Urlaub auf dem Peloponnes – Weinberge
An den Hängen des Peloponnes wachsen die Trauben für Spitzenweine

Im Südwesten des Peloponnes erwartet Reisende eine der am besten erhaltenen antiken Stätten Griechenlands. Die Siedlung des alten Messene ist ein bemerkenswertes Beispiel der frühen Stadtplanung. Besonders beeindruckend ist das antike Theater, das tausenden von Zuschauern Platz bot. Wo einst politische Versammlungen stattfanden, tanzen heute im Sommer Musikbegeisterte auf Festivals. Im Mittelalter wurde auf dem Peloponnes der Weinanbau kultiviert und die Weingüter in Patra, Nemea und anderen Regionen der Halbinsel laden zur Verköstigung der Spitzenweine ein, die inzwischen über geschützte Ursprungsbezeichnungen verfügen. Darüber hinaus gibt es weitere regionale Spezialitäten, die ebenfalls in Glasbehältern angeboten werden: die Kalamata-Oliven und das aus ihnen gewonnene Öl. Neben Olivenhainen durchziehen außerdem duftende Zitronen- und Orangenplantagen die Landschaft. Der Peloponnes bietet also kulinarische Hochgenüsse, atemberaubende Landschaften und Sehenswürdigkeiten, die jeden zum Staunen bringen. Buchen Sie Ihre Reise auf die spektakuläre Halbinsel und stellen Sie Ihren Peloponnes-Urlaub gleich online bei DERTOUR zusammen. Bei uns finden Sie attraktive Angebote für Hotel, Flug und Mietwagen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu