Costa Dorada – Blick über die Küste

Urlaub an der Costa Dorada

Entspannung an der „Goldenen Küste“ Spaniens

Die Costa Dorada, die „Goldene Küste“, hat ihren Namen nicht ohne Grund: Die goldgelben Sandstrände sind typisch für diese Region und einer der Gründe, dass ein Costa-Dorada-Urlaub so beliebt ist. Neben Badeurlaubern kommen aber auch Kulturreisende, sportlich Aktive und Naturfreunde hier auf ihre Kosten. Wanderwege durch wunderschöne Landschaften im Tal des Ebro, UNESCO-Welterbestätten wie das Amphitheater von Tarragona oder die Abtei Santa Maria de Poblet und Naturschutzgebiete wie das Delta des Ebro sorgen für tolle Urlaubserlebnisse und jede Menge Abwechslung.

Angebote werden geladen
Angebote werden geladen

Die Costa Dorada erleben mit DERTOUR

Das Wichtigste in Kürze

Bei Sonnenanbetern gilt der Hochsommer als beste Reisezeit für die Costa Dorada. Kulturfreunde und Aktivurlauber zieht es dank des milden Klimas der Costa Dorada eher im Frühjahr und Herbst in die Region.

Der Naturpark des Montsant-Gebirges gehört zu den schönsten Zielen für Ausflüge an der Costa Dorada. Neben der Landschaft beeindrucken vor allem die Stein- und Habichtsadler, die hier oft am Himmel ihre Kreise ziehen.

Das Ökologische Museum im Delta des Ebros ist für Naturliebhaber eine der sehenswertesten Attraktionen der Costa Dorada. Die spannende Ausstellung vermittelt Besuchern allerlei Wissenswertes über die Flora und Fauna der Region.

Tarragona und die Städte im Tal des Ebro

Urlaub an der Costa Dorada – Templerfestung von Miravet
Über dem Tal des Ebros thront die Templerfestung von Miravet

Für Kulturinteressierte ist die Hafenstadt Tarragona mit ihrem einzigartigen römischen Denkmalkomplex sicherlich einer der Höhepunkte eines Costa-Dorada-Urlaubs. Mehr als 2.200 Jahre alt sind die gut erhaltenen Überreste des Amphitheaters und weiterer römischer Bauwerke wie Stadtmauer und Foren. Sehenswert sich außerdem die Kathedrale von Tarragona sowie die mittelalterliche Altstadt. Ein schönes Ziel für einen Ausflug im Tal des Ebros ist das kleine Städtchen Miravet. Über der Stadt thront eine mächtige maurische Festung, die später der Templerorden als Residenz nutzte. Die Burg ist ein großartiges Fotomotiv, zudem bietet sich Besuchern von ihren Mauern aus ein großartiger Blick über das Tal des Ebros. Nach einem Bummel durch die Gassen von Miravet laden am Ufer des Flusses Cafés zum Verweilen ein. Etwas weiter südlich liegt die Bischofsstadt Tortosa, die ebenfalls über einige faszinierende kulturhistorische Bauwerke verfügt. Die Festung „La Suda“, die von den Mauren errichtet wurde, gilt zum Beispiel als eine der schönsten Costa-Dorada-Sehenswürdigkeiten.

Die „Goldene Strände“ im Costa-Dorada-Urlaub

Urlaub an der Costa Dorada – Strand von Altafulla
Der Strand von Altafulla ist ein wahres Badeparadies

Die Strände der Costa Dorada sind eine der großen Attraktionen der Region. Familien mit kleinen Kindern sind unter anderem am Strand der Kleinstadt Altafulla bestens aufgehoben. Der feine, goldgelbe Sand ist besonders weich, das Ufer fällt flach ab und mit Annehmlichkeiten wie Duschen, Restaurants und einem Spielplatz hat er alles zu bieten, was Groß und Klein für einen entspannten Strandbesuch braucht. Der Platja de Tamarit bei Tarragona begeistert hingegen insbesondere mit seiner Kulisse – er liegt direkt unterhalb der Burg der Stadt. Landschaftlich besonders reizvoll ist der Strand der Cala Penya Tallada in Salou. Pinien, Felsen und der gelb leuchtende Sand bestimmen die zauberhafte Szenerie der Naturbucht. Das kleine Strandidyll ist wie geschaffen für Urlauber, die Ruhe und Abstand vom Alltag suchen. Deutlich lebhafter geht es in Salou am bestens ausgestatteten Platja Larga zu. Hier wartet unter anderem ein großes Wassersportangebot auf Besucher, aber auch Strandbars, Sonnenschirme und Liegen gehören hier zu den Annehmlichkeiten.

Kulturschätze und Costa-Dorada-Aktivitäten

Urlaub an der Costa Dorada – Bootstour durch das Ebrodelta
Bootstouren führen durch die artenreichen Lagunen des Ebrodeltas

Die „Goldene Küste“ strotzt geradezu vor Kulturschätzen wie wehrhaften Burgen, Schlössern und Klöstern. Eine Sehenswürdigkeit, die Sie während Ihrer Costa-Dorada-Reise keinesfalls verpassen sollten, ist königliche Zisterzienserabtei Santa Maria de Poblet in Vimbodí. Sie gehört zum UNESCO-Welterbe und gilt als eines der bedeutendsten mittelalterlichen Klöster Europas. Ebenfalls sehenswert ist das Kloster Cartoixa d’Escaladei, das als erste Kartause Spaniens im 12. Jahrhundert gegründet wurde. Zu den beliebtesten Aktivitäten an der Costa Dorada gehören Radtouren und Wanderungen in den wundervollen Naturparks. Ein besonders schönes Ziel für bewegungshungrige Naturfreunde ist das artenreiche Delta des Ebros. In den von Binsen und Röhricht geschützten Wasserlöchern und Lagunen lassen sich bei einer Wandertour mit etwas Glück Eisvögel und Flamingos beobachten. Wer es lieber etwas bequemer hat, erkundet das Delta des Ebros bei einer Bootsrundfahrt. Erleben Sie den Zauber der „Goldenen Küste“ Spaniens hautnah und buchen Sie Ihren Costa-Dorada-Urlaub bei DERTOUR. Stellen Sie sich aus einem breiten Angebot an Flügen, Hotels, Rundreisen und Mietwagen Ihre persönlichen Traumferien zusammen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu