Elbas Sehenswürdigkeiten: Meer und Küste

Elbas Sehenswürdigkeiten

Entdecken Sie mit unseren Experten-Tipps die Highlights der Sonneninsel

Rund 65 Kilometer von der italienischen Westküste entfernt, befindet sich mitten im Tyrrhenischen Meer die paradiesisch gelegene Insel Elba. Trotz einer Länge von nur etwa 28 Kilometern hat das zur Toskana gehörende Eiland eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Berühmt ist Elba aber nicht nur für die atemberaubende Natur, sondern auch wegen seiner Historie: Der einstige französische Kaiser Napoleon Bonaparte wurde 1814 hierhin verbannt, ehe er ein Jahr später nochmals an die Macht gelangte. Reisen Sie mit DERTOUR auf die Insel und erkunden Sie Elbas Sehenswürdigkeiten – hier werden sowohl Natur- als auch Kulturliebhaber fündig!

Experten-Tipp


Die Tipps in diesem Beitrag beruhen auf den Erfahrungen unseres Produktmanagers Tobias Gabriel.

Highlights der Insel Elba: die unberührte Natur genießen

Wenn Sie eine der schönsten Inseln Italiens kennenlernen möchten, ist Elba die richtige Wahl. So ragt zum Beispiel in der Nähe der elbischen Gemeinde Marciana der 1019 Meter hohe Monte Capanne in die Höhe, von dem aus Sie eine Panoramaaussicht auf Marciana und die bewaldeten Hügellandschaften haben. Ob zu Fuß auf einer Wanderung oder per Seilbahn: Ein Ausflug auf den Monte Capanne sorgt für spektakuläre Eindrücke.


Da das Tyrrhenische Meer nur einen Katzensprung entfernt ist, sollten Sie außerdem Badekleidung im Gepäck haben – eine Abkühlung im türkisblauen Wasser zählt für viele Besucher zu den beliebtesten Elba-Aktivitäten. Apropos Meer: Wer auch die Unterwasserwelt der Insel kennenlernen möchte, packt zusätzlich seine Tauchausrüstung ein. Ausgestattet mit Schnorchel und Schwimmflossen können Sie im Toskanischen Archipel – dem Nationalpark, dem Elba im Mittelmeer angehört – Fischschwärme und sehenswerte Grotten erkunden.

Eine Auszeit auf Elba: Strand, Sonne und Meer

Wollen Sie das Meer noch an anderer Stelle genießen, lohnt sich ein Blick auf die Landkarte. In Procchio, einem kleinen Dorf östlich von Marciana, befindet sich mit dem Strand von Procchio einer der schönsten Küstenabschnitte auf ganz Elba. Der feine Sand des Strands erstreckt sich auf einer Länge von etwa einem Kilometer, zudem gibt es hier einige Restaurants und Bars. Wenn Sie Ihren Familienurlaub in Italien auf Elba verbringen, ist der Strand von Procchio ebenfalls ideal, da er sanft ins Meer abfällt und Kinder unbeschwert im Wasser planschen können.


Auch der Lido di Capoliveri zählt zu Elbas Sehenswürdigkeiten. Der Strand im Südosten der Insel besticht durch seine Lage inmitten kleinerer Felsen sowie der Aussicht auf die umliegende Hügellandschaft. Eingerahmt von Bäumen und Büschen, können Sie hier im goldenen Sand ausspannen und Sonne tanken. Sportbegeisterte gehen am Lido die Capoliveri Schnorcheln oder Windsurfen.

Auf Erkundungstour nach Pianosa

Ein eindrucksvolles Reiseziel ist Elba allemal – ein weiteres befindet sich nur ein paar Kilometer südlich. Die kleine Insel Pianosa beherbergte lange Zeit ein Hochsicherheitsgefängnis. Heute können sowohl die Anlage selbst als auch die lange Sicherheitsmauer besichtigt werden. Zudem locken die Strände Pianosas mit ihren zahlreichen Bademöglichkeiten.

Sehenswürdigkeiten auf Elba

Von historischen Stadtzentren bis zum Nationalmuseum in Portoferraio

In der Inselhauptstadt Portoferraio können Sie einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Elba entdecken. Das Stadtzentrum begeistert mit seinen bunten Häusern und kleinen Booten, auf denen Sie den Sonnenuntergang am Horizont bewundern können. Neben dem Hafen sind zudem Festungen der ehemaligen italienischen Herrscherfamilie Medici erhalten. Es empfiehlt sich eine Besichtigung der Gebäude, während der Sie einen spektakulären Blick auf das angrenzende Mittelmeer genießen.


Ein besonderes Highlight auf Elba ist der Besuch der „Villa dei Mulini“ an Portoferraios Ostküste. Der 1814 nach Elba verbannte französische Kaiser Napoleon Bonaparte nutzte das Gebäude während seines neunmonatigen Aufenthaltes als Stadtresidenz. Heute ist die Villa dei Mulini ein Nationalmuseum, in dem Sie die kaiserliche Atmosphäre der damaligen Zeit nachempfinden können.

Abseits des Sightseeings auf Elba: Aktivitäten in natürlicher Idylle

Die Strände von Procchio und Capoliveri zum Sonnen, die historischen Bauwerke in Portoferraio zum Sightseeing – wer noch mehr Highlights der Insel kennenlernen möchte, unternimmt einen Abstecher in die malerische Natur. Vor allem für Wanderfreunde ist Elba ein echter Toskana-Tipp: Die Strecke auf den Monte Capanne gehört zu den beliebtesten Wanderrouten. Eindrucksvoll gestaltet sich auch ein Ausflug auf den Monte Calamita. Wählen Sie Capoliveri als Ausgangspunkt, streifen Sie rund dreieinhalb Stunden durch Steilklippen und blühende Vegetation – Ihr Lohn ist ein imposanter Ausblick auf Portoferraio sowie den Monte Capanne.


Beeindruckend ist auch ein Einblick in Elbas Tierwelt. Insbesondere in den Sommermonaten können Sie mit etwas Glück Wale und Delfine an der Mittelmeerküste vorbeischwimmen sehen. Auf einer Whale-Watching-Tour haben Sie zudem die Möglichkeit, die anmutigen Meerestiere aus sicherer Entfernung in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

Geheimtipp Castiglione della Pescaia


Sie möchten Ihren Toskana-Urlaub auf dem Festland verbringen, dabei aber nicht auf maritimes Ambiente verzichten? Der Geheimtipp Castiglione della Pescaia bietet Ihnen eine abwechslungsreiche Mischung aus Strand, Meer, historischen und kulinarischen Attraktionen. 

Warme Temperaturen und Sonne? Die beste Reisezeit für Elba

Wer seinen Urlaub auf Elba zum Sonnetanken und Baden nutzen möchte, sollte die Monate zwischen Juli und September anvisieren. Durchschnittliche Temperaturen von 20 °C sorgen während Ihres Aufenthaltes für ideale Voraussetzungen zum Erkunden und Entspannen. Im August sowie im September können die Temperaturen auf bis zu 28 °C ansteigen – optimal für einen Tag am Strand.


Wanderungen und Sightseeing-Touren können Sie dagegen besonders gut im Herbst unternehmen. Milde Durchschnittstemperaturen von rund 16 °C machen die Monate Oktober und November hierfür zur besten Reisezeit für Elba. Auch im Winter fällt das Klima auf der toskanischen Insel etwas wärmer aus als zum Beispiel in Deutschland – Elba ist damit ganzjährig ein hervorragendes Reiseziel!

Elba erreichen Sie nur mit der Fähre – am einfachsten von Piombino. Für eine Anreise in den Sommermonaten empfiehlt es sich, die Autofähre von Piombino nach Elba vorab zu reservieren, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?

Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu