Eine junge Frau schaut ins Tal
Nachhaltig reisen mit Tipps für sanften Tourismus

So reduzierst du unterwegs deinen CO2-Fußabdruck

Lerne den „sanften Tourismus“ kennen: Er schont das Klima und hat sich Nachhaltigkeit zum Ziel gesetzt. Auch wenn es noch viel zu tun gibt, so profitieren die Umwelt und die Menschen vor Ort schon jetzt davon. Unsere Tipps zeigen dir, wie du möglichst nachhaltig reisen und deinen Urlaub klimafreundlicher gestalten kannst. Passend dazu stellen wir dir außerdem die schönsten Reiseziele vor, die in Sachen Nachhaltigkeit schon einiges geleistet haben.

1

Nachhaltig reisen: Tipps für die Planung

Triff schon bei der Buchung umweltschonende Entscheidungen

Der Urlaub ist bereits eingereicht? Dann musst du dich nur noch für dein Traumziel entscheiden: Wenn du dir noch unsicher bist, lass dich von Experten im Reisebüro beraten. Sie wissen, welche Reisen im Vergleich zu anderen nachhaltiger sind. Wähle Destinationen und Hotels aus, in denen Nachhaltigkeit ganz selbstverständlich zur Kultur gehört und meide Reiseziele, die durch Massentourismus Natur und Menschen vernachlässigen.


Wenn du nicht an Sommerferien und Co. gebunden bist, ist ein Tipp für nachhaltigeres Reisen, dir deine Auszeit am besten während der Nebensaison zu gönnen, denn so hilfst du, Besucherströme gleichmäßiger übers Jahr zu verteilen, förderst eine durchgängigere Beschäftigung in den Urlaubszielen und schonst deine Reisekasse. Je länger die Reise dauert, desto nachhaltiger ist sie – weil sie die lokale Wirtschaft stärker fördert und die durch An- und Abreise verursachten Emissionen im Verhältnis zur gesamten Reise geringer werden. Plane deshalb deinen nächsten Urlaub doch mal statt auf einer einzelnen Insel oder in einer einzelnen Stadt mal in einer ganzen Region: Eine Weinreise durch Südfrankreich, Inselhopping auf den Balearen oder eine Zugreise durch Österreich. Du wirst überrascht sein, welche Highlights sich in einer Reise über zwei bis drei Wochen unterbringen lassen.


Weil Vorfreude bekanntlich die größte Freude ist, kaufen sich viele einen Reiseführer in Buchform und blättern schon Wochen vor dem Ausflug durch Sehenswürdigkeiten und Restauranttipps. Unser Tipp für nachhaltiges Reisen: Oft gibt es dafür auch ein digitales Pendant als App oder Webseite. Das spart Ressourcen und kann außerdem sehr praktisch sein! Auch Buchungsbestätigungen und viele andere Unterlagen, die du vielleicht sonst ausgedruckt hast, können wunderbar digital mitreisen.

Klimafreundlicher reisen


Lass dich weiter inspirieren:

2

Tipps für die Packliste: So reist du nachhaltiger

Ganz nach dem Motto „Weniger ist mehr“

Es ist eigentlich ganz einfach: Packe nur das Nötigste ein. Checke vorab die Wetter-App und nimm nur mit, was für die Temperaturen an deinem Traumziel passend ist. Dieser Tipp für nachhaltigeres Reisen hat weitere Vorteile: Mit weniger Gepäck wird das Reisen nämlich nicht nur umweltschonender, sondern auch bequemer


Das Handgepäck kann ebenfalls optimiert werden: Eine nachfüllbare Wasserflasche spart dir unterwegs den Kauf von Wasser in Plastikflaschen. Wiederverwendbare Behälter oder -Beutel sind vor Ort sehr praktisch, zum Beispiel für nasse Badesachen. Diese verstaust du problemlos in einem Tagesrucksack, den du für die Reise mitnimmst – damit kannst du auch spontane Einkäufe transportieren, ohne Plastiktüten zu nutzen. Last but not least: Beim Packen deiner Hygiene- und Kosmetikartikel kannst du nicht nur die Umwelt schonen, sondern nebenbei Volumen einsparen. Wie wäre es zum Beispiel mit festem Haarshampoo oder fester Creme für den Körper? Schau dich mal in deiner Lieblingsdrogerie um, welche nachhaltigeren Optionen es gibt, die außerdem auf Mikroplastik oder ähnliche umweltschädigende Zusätze verzichten.

3

Nachhaltiger reisen: Tipps für An- und Abreise

Denn der Weg ist das Ziel

Wer einen klimafreundlichen Urlaub innerhalb Deutschlands plant, hat es besonders leicht: Denn viele beliebte Kurzstreckenziele können mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Probiere es mal aus – die Zeit im Zug ist die perfekte Gelegenheit, den Alltag entspannt hinter sich zu lassen und schon einen ersten Blick in die Urlaubslektüre zu werfen.


Wenn ein Flug unvermeidbar ist, dann versuche zumindest die Anfahrt zum Flughafen statt mit dem Taxi per Bus und Bahn zurückzulegen. Bei der Buchung solltest du immer Direktflüge bevorzugen, denn diese sind nicht nur praktisch, sondern sparen auch Emissionen. Und wusstest du, dass du diese ausgleichen kannst? Unser Tipp für nachhaltiges Reisen: Über DERTOUR kannst du auch Flüge buchen, bei denen du mit nachhaltigen Treibstoffen (Sustainable Air Fuels) fliegst, alternativ kannst du über dertouristik.myclimate.org deinen Flug kompensieren. Airlines, die sich für das nachhaltigere Reisen einsetzen, sind zum Beispiel die Lufthansa Group oder Eurowings.

Schon gewusst?

Die Flugreise produziert bis zu 80 Prozent der CO2-Emissionen eines einwöchigen Urlaubs. Auch eine Anfahrt mit dem PKW, eine Kreuzfahrt oder der Energieverbrauch in Hotels und Ferienanlagen verursachen CO2-Emissionen, die zum Klimawandel beitragen.

Vier Hotels, in denen Nachhaltigkeit großgeschrieben wird

Arctic TreeHouse Hotel

Auf Nachhaltigkeit fokussierte Hotels können so stylish und einzigartig sein! Ein tolles Beispiel dafür ist das Arctic TreeHouse Hotel in Finnisch Lappland. Dort verbringst du unvergessliche Tage in aus nachwachsenden heimischen Materialien gefertigten, gemütlichen Komfort-Lodges, deren Panoramafenster dir eine perfekte Sicht auf Polarlichter und den arktischen Wald bieten. Das Küchen-Team des Hotels zaubert lappländische Köstlichkeiten aus regionalen Zutaten, während du auf Huskiewanderungen und Kanutouren die faszinierende Natur entdeckst.

Iberostar Selection Fuerteventura Palace

Das gehobene Hotel überzeugt nicht nur mit seiner direkten Strandlage, sondern auch mit einem ganzen Paket an Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Diese sind Bestandteile des von Iberostar ins Leben gerufenen „Wave of Change“-Programms. Dessen Ziel ist es, den Zustand der Küsten rings um die Hotels bis 2030 merklich zu verbessern. Dass sich das lohnt, kannst du bestimmt bestätigen, wenn du an der Playa de Jandía entlangflanierst oder Sonne tankst. Neben einer weitläufigen Poollandschaft und einem eleganten Wellnessbereich ab 16 Jahren bietet dir das Fuerteventura Palace viel Ruhe und Abstand vom Alltag.

Playa Nicuesa Rainforest Lodge

Der Name ist hier Programm: Du übernachtest mitten im tropischen Regenwald mit dem Strand vor der Tür. Die komfortable Öko-Lodge wurde auf Stelzen errichtet und nimmt auf diese Weise nicht einmal 2 Prozent des Grundstücks ein. Auch in puncto Energieversorgung bleibt sie ihrer Ausrichtung treu, so wird der benötigte Strom durch Wasserkraft und Solarkollektoren erzeugt. Wenn du ein echtes Naturerlebnis suchst, das authentisch und möglichst nachhaltig ist, hast du mit der Playa Nicuesa Rainforest Lodge den perfekten Ort gerade gefunden!

The Pavilions Anana Krabi

Bauen mit Bambus, frische Lebensmittel von der eigenen Bio-Farm: Dieses Hotel macht vor, wie nachhaltigeres Reisen in Thailand aussehen kann. Eines der hauseigenen Restaurants der Pavilions Anana Krabi bietet vegane Küche, für Transfers steht eine eigene Flotte an elektrischen Fahrzeugen bereit. Neben all den nachhaltigen Aspekten erwarten dich natürlich weitere Highlights. Verbringe zum Beispiel entspannte Stunden im Spa mit Himalaya-Salzraum und Vulkanstein-Pool. Oder du nimmst an spannenden Ausfahrten im solarbetriebenen Longtail-Boot teil. Der Tag klingt anschließend bei einem Drink an der Rooftop-Bar aus.

4

Tipps rund um deine nachhaltige Verpflegung auf Reisen

Regional und saisonal – auch im Urlaub

Nicht nur bei deinem wöchentlichen Einkauf im Supermarkt, sondern auch bei einer nachhaltigeren Reise wählst du am besten saisonale und regionale Spezialitäten. Die schmecken nicht nur gut, mit ihrem Kauf unterstützt du außerdem die lokalen Erzeuger, beugst Lebensmittelverschwendung vor und reduzierst Emissionen durch Warentransport oder -import. Bevorzuge außerdem kleine, familiengeführte Restaurants, denn sie geben einen authentischen Eindruck von der lokalen Küche und das erwirtschaftete Einkommen bleibt im Land.


An dieser Stelle möchten wir dich außerdem an eine nachfüllbare Wasserflasche sowie einen eigenen Coffee-to-go-Becher erinnern. Egal, ob für den Städtetrip oder den Strandurlaub, das ist einer der unterschätzten Tipps für nachhaltiges Reisen! Vielerorts gibt es die Möglichkeit, sich die mitgebrachte Flasche aufzufüllen. In Wien beispielsweise mit frischem Alpenquellwasser. Für deinen innerdeutschen Urlaub empfehlen wir dir die Webseite Trinkwasser unterwegs, die dir aufzeigt, wo die nächste Erfrischung auf dich wartet. Wähle am besten eine isolierte Flasche, denn sie hält das Wasser auch dann noch angenehm kühl, wenn es heiß wird.

5

Nachhaltiger reisen: Ausflugstipps

Raus an die frische Luft!

Übergeordnet gilt hier, was du auch schon bei deiner Anreise beachtet hast: Achte bei Ausflügen darauf, Transportmittel mit wenig oder gar keinen Emissionen zu benutzen, zum Beispiel öffentliche Verkehrsmitteln, per Rad oder zu Fuß. Und wenn du einmal angekommen bist, versuche den Ort so zu hinterlassen, wie du ihn vorgefunden hast. Bleibe zum Beispiel in Naturschutzgebieten auf den erlaubten Wegen und nimm keine Pflanzen, Steine, Muscheln, Korallen oder ähnliches mit. Müll entsorgst du bitte vor Ort verantwortungsbewusst – im Zweifelsfall im Hotel, dort ist die Chance auf eine nachhaltige Entsorgung am größten.


Respektiere außerdem, dass Tiere weder gefüttert noch angelockt und gestreichelt werden möchten, egal wie süß oder zutraulich sie erscheinen – entweder sind sie in der Natur zuhause und versorgen sich selbst oder es gibt geschultes Personal, das sich um sie kümmert.
Zum Abschluss eines Ausflugs treibt es viele in die lokalen Souvenirläden. Verzichte hier auf minderwertige Importe und kaufe lieber vor Ort produzierte Fair-Trade-Produkte.

6

Tipps für deine Unterkunft auf nachhaltigen Reisen

Der Global Sustainable Tourism Council prüft die Standards, nach denen Hotels auf ihre Nachhaltigkeit zertifiziert werden. Achte bei deiner Buchung also darauf oder mache es dir besonders leicht und wähle einfach eines der nachhaltigeren Hotels bei DERTOUR!


Schone während deines Aufenthalts außerdem ganz aktiv die Ressourcen, indem du auf ein paar vermeintliche Kleinigkeiten achtest: Dusche lieber kurz und grade im Sommer eher kühl, lasse Bettwäsche und Handtücher nicht täglich austauschen und schalte sowohl Licht als auch Klimaanlage wirklich nur ein, wenn du sie benötigst. Einige Hotels organisieren sogar Strandreinigungen oder ähnliche Events, an denen du dich als Gast aktiv beteiligen kannst. Daraus kann ein ganz besonderes Event werden, das dich mit anderen Besuchern oder Locals zusammenbringt!

Global Sustainable Tourism Council (GSTC)


2007 wurde das GSTC gegründet, um Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in der Reisebranche zu fördern. Die Kriterien des GSTC umfassen diese vier Hauptthemen: 

  • Nachhaltiges Management
  • Soziale und wirtschaftliche Aspekte
  • Kulturelle Aspekte
  • Umwelt

7

Mallorca: die grüne Seite der Insel

Seit mehreren Jahren möchte die Insel vom Ballermann-Image wegkommen und zeigt sich von ihrer viel natürlicheren und ruhigeren Seite. Darum wird hier auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit besonders viel Wert gelegt. So soll mit dem neuen Abfallgesetz „Ley de residuos y suelos contaminados“ der Plastikverbrauch bis 2030 drastisch reduziert werden – inklusive Verbot von Einwegkunststoff in der Gastronomie. Zusammen mit Futouris, der Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Reisebranche, steckt sich die Lokalregierung sogar noch strengere Ziele, zum Beispiel eine höhere Recyclingquote für Hotels.


Auch du kannst nachhaltiger reisen, wenn du unsere Tipps für die Urlaubsplanung beachtest. Das beginnt schon bei der Frage, wann es auf Reisen geht. Warum nicht mal die Lieblingsinsel besuchen, wenn sie nicht voller Touristen ist? So sind die Balearen zum Beispiel auch in der Nebensaison empfehlenswert. Nicht nur, dass du dich fast wie ein Einheimischer fühlst, du unterstützt auch die lokalen Geschäfte und Hoteliers zu einer Zeit, zu der es sonst oft schwierig wird.


Auch mit der Wahl des Hotels für deine Mallorca-Reise kannst du einen Unterschied machen. Wer beispielsweise im Sentido Fido Tucan übernachtet, schläft in einem Hotel mit Travelife Gold-Zertifikat. Das macht viele kleine Unterschiede, die du den Tag über bemerkst: Kulinarisch wirst du mit lokalen und saisonalen Leckereien verwöhnt, die Gartenanlage wird nur so viel wie nötig bewässert und die nähere Umgebung erkundest du auf nachhaltigen Ausflügen wie beispielsweise einer Wanderung durch die lokalen Weinberge.

8

Wien: in jedem Fall eine grüne Reise wert

Historische Gebäude, guter Kaffee und ganz viel Geschichte. Geht’s für dich nach Wien, ist ein Tipp für nachhaltigeres Reisen, das Auto direkt am Stadtrand stehen zu lassen: Nahezu jeder Ort ist mit wenig Umstiegen mit den Öffis erreichbar. Die U-Bahn, die „Bim“ genannten Straßenbahnen und hunderte Buslinien bringen dich schnell und günstig ans Ziel.

Aber auch kulinarisch kannst du es in Wien nachhaltig angehen lassen. Auf dem Naschmarkt bieten Händler regionale und internationale Bio-Zutaten an, wenn du beispielsweise in der eigenen Ferienwohnung selbst kochen möchtest. Aber auch sonst bieten der sechste und siebte Bezirk viele Szenelokale, die mit Güte- und Biosiegeln aufwarten. Sich in einem Urlaub durch die vielen Bio-Lokale durchzuprobieren ist fast unmöglich. Und zuletzt bietet die Stadt mit unzähligen Parks und Grünflächen eine sehr hohe Aufenthaltsqualität.

9

Griechenland: Ein bisschen grüner geht immer

Durch seine jahrtausendealte Geschichte spürt Griechenland eine besondere Verantwortung für den Planeten und seine Ressourcen – und nimmt diese Rolle auch immer mehr im Tourismus an. Viele griechische Hotels bemühen sich, durch nachhaltige Prozesse den ökologischen Fußabdruck möglichst kleinzuhalten. So auch das Asterias Beach Resort, das seit Sommer 2021 zu unserer Hotelmarke Sentido gehört. Direkt am Sand-Kieselstrand des Mittelmeers haben sich die Gastgeber Einiges überlegt, um das Urlaubserlebnis ein bisschen grüner zu gestalten. Schon beim Kochen der lokalen Speisen kommen Kräuter aus dem eigenen Garten zum Einsatz – und dabei wird auch darauf geachtet, die Lebensmittelabfälle möglichst gering zu halten. Zum Beispiel so: Du wünschst dir am Vortag eine Speise im Restaurant und das Team vor Ort kann besser planen und kocht exklusiv für deinen Teller. So bleibt wenig übrig und du wirst trotzdem satt. Und wenn du schon einmal auf Rhodos bist, kannst du auch weitere Highlights der Insel entdecken!

10

Türkei: Urlaub mit dem Blick fürs grüne Ganze

Die Türkei ist für viele das Land des klassischen All-Inclusive-Urlaubs. Aber auch immer mehr ökologische Hotels und Ferienanlagen eröffnen an den Traumküsten im östlichen Mittelmeer. Der Schutz der lokalen Ressourcen steht besonders rund um Meer und Strand im Mittelpunkt. So wird etwa die Wasserqualität in vielen Küstenorten regelmäßig geprüft und am Iztuzu-Strand in Dalyan wurde der Bau eines Hotelkomplexes verhindert, da am Strand eine seltene Schildkrötenart Eier legt. Man kann den Strand nach wie vor besuchen und hier auch im Mittelmeer baden, allerdings steht der Schutz der Natur im Mittelpunkt. Gleichzeitig wurde die „Unechte Karettschildkröte“ zum Wappentier der Region – so geht Ökotourismus!
Aber auch die Gastgeber in Tourismushochburgen wie Side kümmern sich immer mehr um die Belange der Natur und der Menschen. Das Ali Bey Resort bietet nachhaltigeren Urlaub in einer fast schon orientalischen Atmosphäre. Hier kommen die Lieferanten aus der Region und innerhalb der Hotelanlage sorgen viele kleine Aspekte wie energiesparende Beleuchtung, wassersparende Sanitäranlagen und der Verzicht auf möglichst viele Einweg-Artikel für ein großes grünes Ganzes.

Ob Türkei oder Nordsee, ob du regional schlemmst oder dir ein Reiseziel aussuchst, das per Bahn erreichbar ist – jede Entscheidung für umweltfreundlicheres Handeln ist wertvoll. Wir freuen uns, wenn dich unsere Tipps für nachhaltigeres Reisen inspiriert haben und geben weiterhin unser Bestes, unseren Teil zu einem schonenden Umgang mit der Erde und ihren Bewohnern beizutragen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu