Sonne und Mosaik: Barcelona im Panorama

Die schönsten Orte in Barcelona

Ihr exklusiver DERTOUR-Experten-Tipp

Kunst und Trends am Mittelmeer: Barcelona ist ein Synonym für Modernität, ohne die Wurzeln der Tradition zu verbergen. Wenn Sie den Zauber dieser einzigartigen Stadt erleben wollen, besichtigen Sie die katalanische Metropole und lassen Sie sich von der Freundlichkeit der Menschen und der Stimmung auf den Straßen begeistern.
Ein absolutes Highlight: die zahlreichen Abschnitte des weitläufigen Stadtstrandes! Hier können Sie dem geschäftigen Trubel Barcelonas entkommen und am Meer entspannen. Was Sie darüber hinaus über die Stadt wissen sollten und welches die schönsten Orte in Barcelona sind, hat der DERTOUR-Reise-Experte Johannes Weber für Sie zusammengefasst.

Unsere Experten-Tipps


Die Barcelona-Tipps in diesem Beitrag beruhen auf den Erfahrungen unseres Reise-Experten Johannes Weber. Er ist Teamleiter beim Hoteleinkauf Städtereisen für Frankreich, Monaco, Portugal, Spanien und beantwortet exklusiv für Sie die folgenden Fragen.
 

Was muss ich über Barcelona wissen?

Die Hauptstadt Kataloniens ist eine der coolsten Städte Europas, vielseitig, kosmopolitisch und offen. Sie fasziniert durch eine unverwechselbare Mischung aus alt und modern. Verschiedenste Baustile, allen voran die Jugendstilbauten, prägen das Stadtbild.


Wenn Sie sich eher für den baulichen Charme vergangener Epochen interessieren, sollten Sie einen Ausflug in das gotische Viertel unternehmen. Mit seinen historischen Bauten wie der Kathedrale Santa Maria del Mar, den engen und verwinkelten Gassen sowie dem majestätischen Domplatz tauchen Sie hier in das Barcelona früherer Zeiten ein. Außerdem sollten Sie sich die Zeit nehmen, in einer der urigen Tavernen spanischen Rotwein zu herrlich angerichteten Tapas zu probieren.


Im Kontrast dazu entdecken Sie in Barcelona auch das moderne Bild einer pulsierenden Metropole – mit teils futuristischen Bauten. Der rund 86 Meter hohe, verspiegelte Wolkenkratzer Torre Mare Nostrum ist nur eines der imposanten Beispiele. Noch beeindruckender ist der 32-stöckige Bürokomplex Torre Agbar, dessen Form einer Fontäne nachempfunden ist. Besonderes Highlight hierbei: Durch seine spezielle Beschichtung ändert das Gebäude je nach Lichteinfall seine Farbe!

Wann ist die beste Reisezeit für Barcelona? Tipps für Ihre Reiseplanung

Grundsätzlich ist Barcelona ganzjährig ein attraktives Reiseziel, abhängig von Ihren individuellen Vorstellungen. In den Wintermonaten Dezember bis Februar muss man durchaus mit Regen rechnen, hat aber auch die Chance auf einige Sonnenstunden. Das Wetter ist ideal für einen Städtetrip nach Barcelona mit Museumsbesuch.


In den Frühlingsmonaten ist es in Barcelona angenehm mild, bei Temperaturen um 18 °C und sieben Sonnenstunden täglich können Sie den spanischen Frühling genießen. Wenn Sie beispielsweise über Ostern reisen, können Sie sich in der Karwoche in das bunte Treiben zahlreicher Osterumzüge durch die Innenstadt stürzen – oder auch den spanischen Osterkuchen La Mona de Pascua probieren.

Für mich hat Barcelona zu jeder Jahreszeit einen besonderen Reiz, mein bevorzugter Reisezeitraum ist von März bis November.

Der Hochsommer in Barcelona ist heiß und bringt eine hohe Luftfeuchtigkeit mit sich. Zu dieser Zeit ist es angenehm, das Meer direkt vor der Stadt zu haben. Zahlreiche Open-Air-Veranstaltungen bieten zu dieser Jahreszeit eine willkommene Ergänzung auf jeder Reise. Besonders spektakulär wird es in der Nacht vom 23. auf den 24. Juni – dann wird in Barcelona die Sommersonnenwende und der Geburtstag Sant Joans, des Schutzheiligen Kataloniens, gefeiert. Mit dem Einbruch der Dämmerung werden in der ganzen Stadt Feuerwerke gezündet und die Feierlichkeiten gehen bis tief in die Nacht hinein.


Im Spätsommer und Herbst wird es in Barcelona merklich ruhiger. Die milderen Temperaturen machen ausgedehnte Spaziergänge angenehmer und auch die Sehenswürdigkeiten Barcelonas sind nicht so stark frequentiert wie im Sommer. Wenn Sie so richtig ausspannen und die Ruhe genießen möchten, sollten Sie sich diese Zeit für Ihre Reise aussuchen.

Lesen Sie einen guten Reiseführer und verschaffen Sie sich einen Überblick: Was wollen Sie alles sehen? Wo wollen Sie hin? Welche Highlights wollen Sie auf keinen Fall verpassen? Außerdem gibt der Reiseführer viele Barcelona-Tipps zu weiteren Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, die nicht so bekannt, aber ebenfalls sehr sehenswert sind.

Barcelona-Geheimtipps

Was bietet das Reiseziel an besonderen Highlights?

Für mich ist vor allem das Flair der Stadt ein besonderes Highlight. Das Flanieren am Strand, durch eine der vielen Parkanlagen wie den Parc de la Ciutadella oder den Park Güell sowie über die Flaniermeile La Rambla: Barcelona ist einfach wunderschön!


Hinzu kommt die verspielte Atmosphäre, die durch die vielen Jugendstilbauten entsteht. Die bekanntesten Beispiele sind sicherlich Gaudís Casa Batlló und Casa Mila. Besuchen Sie auf jeden Fall die Kathedrale Sagrada Familia und werfen Sie auch einen Blick ins Innere der Basilika, denn auch die Gestaltung des Innenraums ist überaus sehenswert!

Viele interessante Künstler haben sich von Barcelona inspirieren lassen – einigen sind sogar eigene Museen in der Stadt gewidmet, darunter das Fundacio Juan Miró, das Museu Picasso und das Fundacio Antoni Tàpies.


Viel zu entdecken gibt es auch auf dem Montjuïc, dem Hausberg Barcelonas. Vom Schloss auf der Spitze des Berges genießen Sie einen einmaligen Blick über die Stadt – der ideale Aussichtspunkt in Barcelona. Auf dem Montjuïc finden Sie auch das Olympiagelände der Olympischen Sommerspiele von 1992 sowie den deutschen Pavillon der Weltausstellung von 1929 von Ludwig Mies van der Rohe, der die damalige Welt empört und die Architektur nachhaltig verändert und gestaltet hat. Einer der schönsten Orte Barcelonas!

Auszeit am Meer in Barcelona – Tipps für Sonnenanbeter & Strandbegeisterte

Auch für Sonnenanbeter und Strandfreunde ist Barcelona ein ideales Reiseziel – an insgesamt zehn verschiedenen Strandabschnitten entkommen Sie dem Trubel der Metropole und können am Meer eine entspannte Auszeit nehmen. Perfekt für die Kombination von Stadt- und Strandurlaub!

Platja de la Barceloneta

Freuen Sie sich auf den beliebtesten Badestrand Barcelonas: den Platja de la Barcelonata. Neben dem langen Sandstrand laden hier auch viele Fischrestaurants und Bars zum Verweilen ein.

Platja San Sebastià

Der südlichste und gleichzeitig längste Strand Barcelonas grenzt nahezu direkt an die Innenstadt – und zählt nicht nur durch seine Lage direkt an der belebten Strandpromenade zu den beliebtesten Stränden der Stadt. Dieser Abschnitt ist durch Bademeister gesichert, verfügt über barrierefreie Zugänge und wird mit seinen Strandbars in den Abendstunden zum beliebten Party-Spot.

Platja de Llevant

Auch der erst 2007 eröffnete Platja de Llevant zählt zu den schönsten Stränden Barcelonas. Ein großer Spielplatz, verschiedene Sportmöglichkeiten wie Beachvolleyball oder Surfen sowie diverse Strandbars machen den nur rund 400 Meter langen Sandstrand zu einem beliebten Anlaufpunkt für Alt und Jung.

Barcelona-Reisetipps

Welche Ausflugsmöglichkeiten gibt es vor Ort?

In der näheren Umgebung lassen sich zahllose Ausflugsziele nennen, besonders in Erinnerung bleibt ein Besuch des Pilgerortes Montserrat. Lassen Sie sich von den kleinen Weinorten im Penedés verzaubern oder genießen Sie vom Tibidabo, einem weiteren Hausberg Barcelonas, einen unvergleichlichen Panoramablick über die Stadt. Für Wanderfreunde und Frischluftfans ist ein Ausflug in die Pyrenäen immer zu empfehlen. Bei einem Spanien-Urlaub an der Costa Brava werden Sie von einem Paradies aus Sonne, Strand, versteckten Buchten und charmanten Küstenorten erwartet.


Auch für Kinder wird eine Reise nach Barcelona zum Erlebnis – beispielsweise in einem der vielen Vergnügungsparks. Ob im Wasserpark Illa Fantasia, der PortAventura World oder dem Tibidabo-Park: Langeweile kommt hier bei den Jüngsten nicht auf!

Mit dem Auto nach Barcelona? Tipps & Erfahrungen vom Reise-Experten

Wer aus Deutschland mit dem eigenen Auto nach Barcelona fahren möchte, muss sich auf eine lange Fahrt einstellen. Einmal quer durch Frankreich und weiter an die spanische Küste legen Sie ungefähr 1500 Kilometer zurück. Außerdem ist ein Auto, egal ob das eigene oder ein Mietwagen, für Barcelona eigentlich nicht notwendig, wenn man sich nur die vielseitige Stadt anschauen möchte. Es gibt es einen hervorragend ausgebauten öffentlichen Nahverkehr, sodass man sehr leicht an seine Ziele kommt.


Auch wenn man sich spontan noch die Umgebung Barcelonas anschauen möchte, gibt es die Möglichkeit vor Ort in Barcelona einen Mietwagen zu buchen – nur für die Tage, an denen er gebraucht wird. So bleiben Sie flexibel und gestalten die Reise genau nach Ihren Wünschen.

Die schönsten Orte Barcelonas

Immer einen Besuch wert

Erleben Sie in Kataloniens Hauptstadt das geschäftige Treiben einer pulsierenden Metropole, entspannen zwischendurch in einem der vielen Parkanlagen oder direkt am Meer, begeben sich auf Sightseeing-Tour oder erkunden die umliegenden Landschaften. Barcelona ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und verspricht eine abwechslungsreiche Zeit für die ganze Familie.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?

Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu