Fliegen während Corona

Mountainbiken in Österreich

Die spannendsten Singletrails und Bikeparks des Landes

Österreich ist mit seinen Berglandschaften und Tälern mit spiegelklaren Seen wie gemacht fürs Mountainbiken. In den Alpen gibt es unzählige Strecken für Profis, Anfänger finden ebenfalls eine passende Route. Es werden auch E-Mountainbike-Touren für alle angeboten, die etwas Kraft beim Fahren sparen wollen. Beliebt ist außerdem die Kombination aus Wandern und Biken, um Österreich intensiv zu entdecken. Im Sommer vereinen sich Mountainbiken und Baden im See zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis. Extra angelegte MTB-Trails und Bikeparks stehen Mountainbikern zur Verfügung, für Wagemutige gibt es fast schon senkrechte Downhillstrecken. Attraktive Reiseangebote für das Mountainbiken in Österreich finden Sie bei DERTOUR.

1

MTB-Trails oder querfeldein?

Wer Mountainbike-Touren in Österreich unternimmt, sollte unbedingt auf ausgeschilderten Routen bleiben. Denn nicht überall ist Radfahren erlaubt, zum Beispiel sind die meistens Forstwege für Fahrräder gesperrt. Die Grundbesitzer entscheiden selbst, ob sie ihre Wege für Fahrradfahrer freigeben oder nicht. Da es ein gut ausgebautes Streckennetz zum Mountainbiken in Österreich gibt, sollte dies auch genutzt werden, denn bei Nichtbeachtung der Regeln drohen saftige Bußgelder. Manche Grundbesitzer beschäftigen sogar Security-Mitarbeiter, um Mountainbiker zu stoppen und zu verwarnen. Diese fordern eine Legalisierung ihres Sports, bekommen jedoch Gegenwind. Die Forstwirte sehen das Mountainbiken nämlich als Belastung für den Wald als Ökosystem. Schäden an den Wegen und verschrecktes Wild werden als Argumente angeführt. Dem widersprechen allerdings nicht nur die Mountainbiker, sondern auch Naturschutzverbände wie der Österreichische Alpenverein.

2

Packliste für Mountainbike-Touren

Das richtige Equipment ist für Mountainbiker entscheidend, um eine Route sicher bewältigen zu können. Wichtig ist die Schutzausrüstung, falls es zu einem Sturz kommt. Ein Fahrradhelm, eine Rad- oder Sonnenbrille und Fahrradhandschuhe sind das Minimum, bei schwierigen Strecken sind darüber hinaus Protektoren für Arme und Beine ratsam. Außerdem sollte immer Regenkleidung im Gepäck sein, falls es zu einem überraschenden Schauer kommt. Werkzeug und Ersatzteile sind unbedingt notwendig für eine Mountainbike-Tour, eine Luftpumpe, Ersatzschläuche, ein Multitool, Bremsbeläge und -züge, Licht sowie ein Fahrradschloss sollten Sie auf jeden Fall dabeihaben. Karten oder einen Fahrradcomputer, ein Erste-Hilfe-Set und Sonnencreme sollten ebenfalls immer im Gepäck sein. Denken Sie auch an Getränke und die Verpflegung. Für mehrtägige Mountainbike-Touren muss die Ausrüstung um Zahnbürste und Wechselkleidung erweitert werden.
Die paradiesische Bucht im Norden von Menorca ist der letzte Ort, an dem Sie eine Pause einlegen können, bevor die MTB-Tour über eine längere Strecke hinweg durch abgelegenes Terrain weitergeht.

3

Top 5 Trails und Bikeparks in Österreich

Österreich hat viele unterschiedliche Highlights für sportbegeisterte Zweiradfahrer zu bieten. Die besten haben wir für Sie zusammengestellt.

Mountainbike-Region Weissensee

In Kärnten liegt die Mountainbike-Region Weissensee, wo als Besonderheit ein Mountainbike-Taxi über den See verkehrt. Zehn MTB-Strecken, drei Trails und ein Pumptrack erwarten Sie hier, sowohl für Familien mit Kindern als auch für erfahrene Downhill-Fahrer findet sich die passende Route.

Region Schladming-Dachstein

Zu den Highlights der Region Schladming-Dachstein gehören die Flowline im Bikepark Schladming und die Enduro Trails auf der Reiteralm mit einem fantastischen Ausblick. Insgesamt stehen 26 Touren für das Mountainbiken in Österreich zur Verfügung, viele davon sind auch für Kinder geeignet.

Bikeregion Saalbach Hinterglemm

Die Bikeregion Saalbach Hinterglemm ist die größte in ganz Österreich, 400 Kilometer markierte Radwege und sechs Bergbahnen warten hier auf Mountainbiker. Die Strecken sind vielfältig und abwechslungsreich, sie umfassen Singletrails, Downhill-Tracks und Flowlines.

Great Trails Tirol

In Tirol erwarten Sie vier mittelschwere bis schwere Strecken mit steilen und rasanten Abfahrten, teils sind sie naturbelassen, teils künstlich gebaut. Den höchsten Schwierigkeitsgrad hat der Blindsee-Trail, ein wenig leichter zu meistern sind der Fleckalm-Trail, der Plamort-Trail und der Leiterberg-Trail.

Mühlviertler Granitland

Das von Granit geprägte Mühlviertel zwischen der Donau und dem Böhmerwald ist landschaftlich besonders reizvoll und beheimatet 17 Mountainbike-Touren auf einer Gesamtlänge von 950 Kilometern. Zahlreiche Aussichtsplätze, blühende Wiesen und lauschige Ortschaften sind charakteristisch für das Mühlviertler Granitland.

4

Mit Kindern in Österreich mountainbiken

Begeisterte Mountainbiker wollen meist mit dem Nachwuchs so schnell wie möglich auf die Strecke. Manche Kinder können mit drei Jahren schon recht gut Fahrrad fahren, für eine Mountainbike-Tour in Österreich sollten sie aber zumindest sechs Jahre alt sein. Dann sind Sehnen und Muskeln in der Regel weit genug entwickelt, um auch größere Anstrengungen unbeschadet zu überstehen. Steile Anstiege sollten vermieden werden, besser ist es, eine leichte Route mit sanften An- und Abstiegen zu befahren, die in weniger als zwei Stunden zu bewältigen ist. Da für gewöhnlich nur wenige Hotels Kinder-Mountainbikes verleihen, ist es empfehlenswert, das eigene mit in den Urlaub zu nehmen. Zum Mountainbiken in Österreich mit Kindern bietet sich als Reiseziel das Salzkammergut mit seinen vielen Seen an. Eine leichte Tour führt am Ufer des Ödensees entlang, die Strecke ist etwa fünf Kilometern lang. Um den See befindet sich ein dichter Wald und es gibt einen Kinderspielplatz. Ein komfortables Bike-Hotel für Ihre Reise und bei Bedarf auch einen Mietwagen können Sie unkompliziert bei DERTOUR buchen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu