Kathedrale de Santa Maria bei Sonnenaufgang

Palma de Mallorcas Sehenswürdigkeiten

Die schönsten Spots der Inselhauptstadt

Spannende Szeneviertel, verträumte Innenhöfe mit idyllischen Gärten, breite Flaniermeilen und jede Menge Tapas-Bars und nette Cafés – Palma de Mallorcas Sehenswürdigkeiten begegnen Sie nicht in angestaubten Museen, sondern im Vorbeigehen. Tauchen Sie also einfach ganz tief ein, erspüren Sie das Flair der Stadt und lassen Sie sich im Flanier-Modus zu Palma de Mallorcas Highlights treiben, die wir Ihnen hier verraten. Für alle Gourmets, Kulturinteressierten, Foto-Fans, Shoppingfreunde und Ruhesuchenden haben wir die passenden Tipps zusammengestellt.

1

Santa Catalina

Vom einstigen Fischerviertel zum hippen Quartier

Unter Trendsettern gilt Santa Catalina längst als Hotspot, denn nirgends in Palma pulsiert das Leben so wie hier. Das Szeneviertel ist Palma de Mallorcas Highlight und verbindet Moderne und Tradition miteinander: Einst lebten hier Fischer, Seiler und Müller, weshalb auch heute noch einige Windmühlen aus dem 18. Jahrhundert in Santa Catalina zu finden sind, die zwischen den hippen Cafés, Bars und Restaurants auftauchen. Die Gourmet-Szene zeigt sich besonders kreativ und ausgefallen. Von asiatischer Fusionküche über libanesische Restaurants bis hin zu traditionell mallorquinischen Tapas finden Gourmets hier alles, was das Herz begehrt. Fashionistas stöbern in dem Quartier gerne nach veganer Kleidung, Fair-Trade-Mode oder Vintage-Möbeln. Während Mallorquiner morgens auf dem Mercado de Santa Catalina, einem der ältesten Märkte Mallorcas einkaufen, strömen sie abends in die Rooftop-Bars. Wenn auch Sie den Abend beim angesagten Dining ausklingen lassen möchten, empfehlen wir Ihnen die stylische Dachterrasse des Hotel Hostal Cuba: Von dort aus haben Sie einen tollen Blick über die bunten Häuser und Orangenbäume der Stadt, die Bucht von Palma und die untergehende Sonne. Wer gerne fotografiert, findet jetzt ein Traummotiv nach dem anderen, so pittoresk ist Santa Catalina – mittendrin und von oben.

Tipp: Kochkurs bei Yacht-Köchin Katy Rosales

Unweit des Mercat de Santa Catalina bietet die Yacht-Köchin Katy Rosales über 30 verschiedene Kochkurse im The Galley Club an. Hier können Sie während Ihres Palma-de-Mallorca-Urlaubs in die Genusswelt der Region eintauchen.

2

Palmas Altstadt

Viva la Vida: Flanieren, shoppen und genießen

Denkt man an Palma de Mallorcas Sehenswürdigkeiten, so fallen einem sofort die bekannten Highlights wie die Kathedrale La Seu, das Königsschloss Almudaina oder das Museum für Zeitgenössische Kunst „El Baluard“ ein, die ganz dicht beieinander liegen. So bieten sich Ihnen bei einem gemütlichen Spaziergang viele Möglichkeiten für spannende Entdeckungen. Die verschlungenen, verwinkelten Gässchen, die weitestgehend autofrei sind, eignen sich auch hervorragend, um sich ganz ziellos treiben zu lassen. Schon bald stoßen Sie auf breite Flaniermeilen wie den Plaza Mayor mit seinen architektonisch reizvollen Bauwerken und Straßenkünstlern, den Paseo de la Rambla mit großen schattenspendenden Platanen und Blumenverkäufern oder den Paseo del Borne, der die luxuriösesten Designermarken vereint. Wenn Sie in Shoppinglaune sind, finden Sie in der ganzen Altstadt verteilt kleine Boutiquen, antiquarische Buchläden und mallorquinische Delikatessengeschäfte. Da ein Städtebummel immer auch hungrig macht, geben wir Ihnen noch ein paar kulinarische Empfehlungen mit auf den Weg: In den Cafés werden oft Ensaimadas angeboten. Das gekringelte Hefegebäck ist eine typisch mallorquinische Köstlichkeit. In den Abendstunden kehren Sie am besten in eine Tapas-Bar ein. Traditionell genießen Spanier das Fingerfood abends im geselligen Beisammensein und ziehen mit Freunden von Bar zu Bar. In der Bar España, die versteckt in einer Gasse hinter dem Plaza Major liegt, ergattern Sie authentische Tapas und Pinchos, mit Zahnstochern aufgespießte Häppchen.

Top secret: Tapas-Tour La Ruta Martiana

Einmal durch Palma schlemmen: Jeden Dienstagabend startet in der Nähe des Plaza Major eine kulinarische Tour durch die besten Tapas-Bars der Stadt. Eine Tapa plus Getränk kostet nur ein bis drei Euro – ein Schnäppchen!

3

Arabische Bäder

Ein Ort der Ruhe und Geschichte Mallorcas

Ein kleiner Geheimtipp unter Mallorcas Sehenswürdigkeiten sind die Baños árabes die ganz versteckt in der historischen Altstadt zu finden sind. An diesem denkmalgeschützten Ort herrscht eine wohltuende, harmonische Atmosphäre – eine gute Möglichkeit, um während des Städtetrips ein wenig Entspannung und neue Kraft zu tanken. Ruhesuchende und Romantiker zieht es insbesondere in den verträumten Garten der Anlage, in dem Orangenbäume, Kakteen, Palmen und Hibiskus wachsen. Wer sich eher für Geschichte interessiert, erkundet die Überreste der herrschaftlichen Badanlage aus dem 10. Jahrhundert, die als ältestes Zeugnis der arabischen Baukunst auf Mallorca gilt. Die arabischen Bäder gehörten seinerzeit zu einem muslimischen Palast und die Kamine, Dampf- und Wasserleitungen sind noch heute sichtbar. Zwölf schlanke Säulen zieren das gewölbeartige Dampfbad, in dessen Kuppel sternförmige Oberlichter angebracht sind, aus denen der Dampf entweichen konnte und die für eine stimmungsvolle Beleuchtung sorgen: ein echtes Palma-de-Mallorca-Highlight, das Sie nicht verpassen sollten. Wer jetzt wirklich Lust aufs Baden und Schwimmen bekommen hat, sollte sich gleich unsere Tipps zu Palma de Mallorcas Stränden anschauen.

Genug entspannt – jetzt wird gestaunt

Unser Tipp für eine besondere Abendgestaltung: Besuchen Sie die Kunstnacht in Palma  , die jedes Jahr im September stattfindet. Der Eintritt in die Galerien, Museen und Kulturzentren ist kostenlos und es werden Führungen angeboten.

4

La Seu: Kathedrale von Palma

Imposanter Eyecatcher und Wahrzeichen der Hauptstadt

Schon von Weitem ist das bedeutende, gigantische Bauwerk über dem künstlichen See Parque de la Mar sichtbar: Mit den stolzen Maßen von 110 Metern Länge, 33 Metern Breite und 44 Metern Höhe gilt die Kathedrale La Seu als eines der höchsten gotischen Gebäude in Europa und auf Palma de Mallorca als die Sehenswürdigkeit. Wer allerdings genauer hinsieht, bemerkt, dass hier viele unterschiedliche Baustile vereint sind: Gotische, barocke, klassizistische und moderne Elemente zieren die Kathedrale, da ab 1230 bis ins 20 Jahrhundert hinein immer wieder an La Seu gebaut wurde. Steigen Sie am besten direkt die 215 Stufen hinauf auf die Dachterrasse und lassen Sie den Blick über Palma schweifen. Übrigens auch ein Top-Fotospot für Panoramabilder. Wenn Sie die Kathedrale von Innen besichtigen möchten, ist um 10 Uhr morgens die beste Besuchszeit. Dann strahlt die Sonne perfekt durch die Rundfenster, taucht das Innere in ein Farbenmeer und bringt die Fensterrosen zum Leuchten.

Von der Kirche zur Kunst

Im Museum für moderne spanische Kunst in der Fundació Joan March sind Werke von Picasso, Miró und Dalí ausgestellt. Das ist das Palma de Mallorca Highlight für alle Kunstfans.

5

Port de Palma

Mallorcas Tor zur Welt

Auf Ihrer Tour zu Palma de Mallorcas Sehenswürdigkeiten darf ein Abstecher an den Hafen nicht fehlen. Dort sind vom gigantischen Kreuzfahrtdampfer bis zur schicken Luxusyacht alle Schiffstypen vertreten – und es ist ein tolles Erlebnis, an der palmengesäumten Uferpromenade entlang zu bummeln und sie zu bewundern. Vor allem für Kinder bietet ein Ausflug zum Port de Palma eine willkommene Abwechslung: Denn er ist nicht nur Passagier- und Handelshafen, hier können Sie im östlichen Teil auch Fischern bei der Arbeit zusehen, frühmorgens in der Lonja de Pescado, der Fischbörse, fangfrischen Fisch kaufen und im anschließenden Sportboothafen Hightech-Katamarane bestaunen. Sie planen einen Aktivurlaub in Mallorca? Dann legen Sie an der Promenade eine sportliche Joggingrunde ein oder steigen Sie aufs Fahrrad. Unser Tipp für alle, die Spaß am Inselhopping haben: Am Port de Palma fahren die Fähren nach Formentera ab. Die Fahrt ist erstaunlich kurz, Tickets sollten Sie allerdings rund drei Monate im Vorfeld buchen.

Tipp für eine eisige Belohnung

Sie haben sich nach dem Besuch aller Palma-de-Mallorca-Sehenswürdigkeiten ein Eis verdient? Direkt am Hafen befindet sich der Plaza de la Llotja mit der Eisdiele Rivareno. Das Eis ist ein Traum!

DER Soundtrack für Ihre Tour

Der passende Soundtrack zum Sightseeing

Hier kommen Ihre City-Beats: Tauchen Sie ein in die Hauptstadt Mallorcas und lassen Sie sich von den Klängen unserer Playlist treiben. Steigen Sie rauf auf die Kathedrale La Seu und erkunden Sie die Altstadt aus der Vogelperspektive oder ziehen Sie abends durch die Tapas-Bars: Pure Lebendigkeit, mallorquinisches Flair und köstliche Häppchen – in Kombination mit unserer Playlist unschlagbar!

Entdecken Sie die Regionen Mallorcas

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu