Auf Grund der aktuellen Situation kommt es in unserem Service Center zu einem sehr hohen Aufkommen. +++ Alle Informationen rund um das Corona-Virus und Reisen finden Sie auch hier.+++

Bild

Die besten Tipps für "nach dem Karneval"

Schlaflose Nächte bringt der Fasching oft mit sich – so erfrischen Sie Geist und Körper

„Am Aschermittwoch ist alles vorbei“, heißt es in einem bekannten Karnevalslied von Jupp Schmitz. Tatsächlich sind die dollen Tage mit ihren Feiern und Späßchen vorbei, die Nachwehen haben sich allerdings meist noch nicht verzogen. Doch die Folgen von durchtanzten Nächten lassen sich mit den richtigen Mitteln geschwind vertreiben. Mit unseren Tipps werden Sie nach Fasching im Nullkommanichts wieder fit!

Haare von Konfetti, Glitzer und Holi-Pulver befreien

Von Glitzer und Konfetti bei wilder Partyfeierei hat man noch lange etwas.

Eine ausgiebige Dusche allein reicht manchmal nicht, um Konfetti, Glitzer oder Reste von knallbuntem Holi-Pulver aus den Haaren zu entfernen. Konfetti einzeln aus den Haaren zu zupfen, ist zeitaufwendig und nervig. Die kleinen Papierschnipsel lassen sich durchaus leichter entfernen, und zwar mit dem gleichen Trick, der auch dem Glitzer beikommt. Als erstes schnappen Sie sich eine Küchenrolle und besprühen ein Blatt mit Haarspray. Fahren Sie sich mit dem noch feuchten Tuch durch die Haare, so nehmen Sie schon einmal einen Großteil des Glitzers und Konfettis auf. Danach massieren Sie Oliven-, Kokos- oder Babyöl erst in den Haaransatz und dann bis in die Spitzen ein. Das Öl muss nun rund 15 Minuten einwirken, wird das Haar anschließend mit Shampoo und Spülung ordentlich durchgewaschen, glänzt es wieder in seiner Natürlichkeit. Nicht nur auf Farbpulverfestivals, auch an Karneval wird die Stimmung gerne mit Holi-Pulver angeheizt. Das poppige Farbpulver bleibt noch einige Tage im Haar haften, oft sind nach mehreren Haarwäschen immer noch Spuren zu sehen. Hier hilft ein tiefenreinigendes Shampoo, das die Schuppenschicht des Haares öffnet und den Farbfilm beseitigt. Im Handel ist ein solches meist als Deep Purifying Shampoo gekennzeichnet. Die gleiche Wirkung erhalten Sie aber auch, wenn Sie Ihrem üblichen Shampoo Ascorbinsäure beimischen. Solange noch Reste vom Holi-Pulver im Haar sind, sollten Sie besser auf Spülung und Haarkur verzichten, denn diese Haarpflegeprodukte schließen die Schuppenschicht und versiegeln damit die Farbe. Hat das Haar erst wieder seinen Naturton, ist eine zusätzliche Pflege hingegen sinnvoll.

Mit diesen Beauty-Tipps strahlen Sie wieder

Die richtige Gesichtspflege erweckt sofort die Lebensgeister wieder.

Dunkle Ringe unter den Augen, von starker Schminke ausgelaugte Haut: Nach dem Karneval und einigen schlaflosen Nächten verwandelt sich selbst die schönste Verkleidung in einen Zombie-Look. Bei einigen Kostümierungen bedeckt Faschingsschminke das komplette Gesicht, das Abschminken kann mühselig sein – aber nicht mit unseren Profi-Tipps. Relativ einfach zu entfernen ist wasserlösliche Schminke, ein gut eingeweichter Waschlappen und Reinigungsmilch reichen in der Regel aus. Wenn die Farbschicht weg ist, sollten Sie noch einmal gründlich über das Gesicht waschen, ein porentief klärendes Gesichtswasser anwenden und zum Abschluss eine pflegende Creme auftragen. Nicht ganz so einfach zu entfernen sind fettlösliche Schminke und Glitzer. Ein in Öl getränktes Wattepad entfernt Glitzer sanft aus dem Gesicht. Zum Entfernen von Fettschminke sind Ringelblumen-, Kokos- oder Melkfett am besten geeignet, aber auch hierfür kann Öl genützt werden. Da diese Art der Schminke die Poren verstopft, ist ein Gesichtsdampfbad oder das Waschen mit einem heiß-feuchten Waschlappen empfehlenswert, bevor Gesichtswasser und Creme zum Einsatz kommen. Besonders empfindlich ist die Haut von Kindern, deshalb sollten Reinigungs- und Pflegeprodukte pH-neutral sein. Kernseife, Melk- und Kokosfett sind gut für Kinderhaut geeignet. Gegen Augenringe helfen gekühlte Gelmasken, aber auch viele Hausmittel. Einfach kalte Gurkenscheiben oder Teebeutel – am wirksamsten ist Grüner Tee, da er zahlreiche Antioxidantien und Tannine enthält – für 15 Minuten auf die geschlossenen Augen legen und Sie sehen erfrischt aus.

Zum Entfernen von Fettschminke sind Ringelblumen-, Kokos- oder Melkfett am besten geeignet.

Den Kater und schmerzende Füße bekämpfen

Matjes und Gurken: perfekte Zutaten für ein leckeres Katerfrühstück

Legen Sie sich nach dem Karneval nicht mit einer Katze an, sondern vertreiben Sie Ihren Kater! Beim Feiern fließt der Alkohol, manchmal merkt man erst am nächsten Morgen, dass es vielleicht doch etwas zu viel des Guten war: Der Kopf brummt, der Magen grummelt, die Leistungsfähigkeit ist eingeschränkt. Für Besserung sorgt ein Katerfrühstück mit reichlich Kalium, Natrium und Mineralsalzen, saure Gurken und Heringe sind empfehlenswerte Zutaten. Dazu sollten Sie viel Wasser trinken. Wer ein flaues Gefühl im Magen hat, kann sich eine leichte Hühnerbrühe gönnen. Rumort der Magen nicht mehr, sind Müsli und Obst eine gute Wahl. Linderung verschafft auch ein Katerbummel, ein Morgenspaziergang an der frischen Luft, der den Kopf wieder klar macht. Durch die Bewegung wird der Restalkohol schneller abgebaut. Gegen Kopfschmerzen hilft das Einreiben der Schläfen mit Mentholöl oder -balsam. Dröhnt der Kopf sehr stark, wirkt eine Schmerztablette lindernd. Das beste Mittel gegen schmerzende Füße sind Wechselbäder oder Fußbäder in heißem Wasser. Entspannend sind Bäder in 36 bis 40 Grad warmen Wasser, dem ein paar Tropfen eines ätherischen Öls hinzugefügt werden, zum Beispiel können Sie Minzöl nehmen. Wechselbäder wirken belebend, dabei tauchen Sie die Füße abwechselnd in warmes und kaltes Wasser.

Ein Morgenspaziergang an der frischen Luft macht den Kopf wieder klar.

Besinnliche Fastenzeit nach dem Karneval

Innere Einkehr: Manch einer nutzt die Fastenzeit für eine Pilgerwanderung

Ist Fasching zu Ende, beginnt die Fastenzeit. Fasten muss nicht heißen, dass Sie aufs Essen verzichten, jeder kann auf individuelle Art fasten. Manche verzichten in dieser Zeit auf Zigaretten oder auf Alkohol. Andere nutzen diese Zeit zur Rückbesinnung, wandern entlang eines Pilgerpfads oder verbringen einige Tage in einem Kloster. Fasten kann sich aber auch auf die neuen Medien beziehen, verzichten Sie doch einfach mal eine Zeitlang aufs Smartphone, auf Facebook, Twitter oder Instagram. Nach dem ausgiebigen Feiern der Fastnacht verschafft eine Zeit der Besinnlichkeit ein ungemeines Wohlgefühl.

Verzichten Sie einfach mal eine Zeitlang aufs Smartphone, auf Facebook, Twitter oder Instagram.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu