Thailand: Inseln im Meer

Nordthailand entdecken

Zwischen beeindruckender Natur und historischen Städten

Wer in Süd- oder Zentralthailand bislang Palmenstrände und türkisblaues Meer kennengelernt hat, erlebt in Thailands Norden eine ganz andere Seite des beliebten Reiseziels. Hier prägen ursprünglicher Dschungel, hohe Gebirgsketten, der gewaltige Mekong und grüne Reisfelder die Natur. Auch die Traditionen und Bräuche Nordthailands unterscheiden sich von denen im Rest des Landes: In den Dörfern der Bergvölker tauchen Sie in eine Welt ein, die mit dem geschäftigen Treiben in der Metropole Bangkok oder den Badeorten der südthailändischen Inseln kaum etwas gemein hat. Entdecken Sie mit DERTOUR die schönsten Wahrzeichen Nordthailands – von historischen Tempeln aus verschiedenen Epochen bis hin zu atemberaubenden Naturhighlights!

Angenehme Temperaturen und Sonne satt

Die beste Reisezeit für Nordthailand

Als beste Reisezeit für Nordthailand gilt die relativ kühle, trockene und sonnige Jahreszeit von November bis Februar. Tagsüber werden dann Werte zwischen 20 und 30 °C erreicht. Nachts kann es in Höhenlagen mitunter frisch werden. Bei Trekking-Touren in den Bergen sollten Sie also immer eine warme Jacke im Gepäck haben. In der Zeit von März bis Mai, der sogenannten heißen Jahreszeit, können Sie in niedrigen Lagen mit Temperaturen von bis zu 40 °C rechnen. Wen Regenschauer nicht stören, der kann durchaus auch in der Regenzeit von Juni bis Oktober in den Norden Thailands reisen, sollte dann aber auf durchschnittlich ein bis zwei Stunden Regen am Tag gefasst sein.

Königlicher Einfluss in Nordthailand: historische Sehenswürdigkeiten der Region

Das im Jahr 1351 gegründete Ayutthaya war die Hauptstadt des Königreichs Siam mit mehr als einer Million Einwohnern. Von der ehemaligen Größe und Pracht der 1767 von den Birmanen eroberten Stadt erzählen die prunkvollen Bauwerke im Ayutthaya Historical Park, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt – darunter der königliche Tempel „Wat Phra Si Sanphet“. Noch älter ist Sukhothai, Hauptstadt des ersten Thai-Königreiches.


Das historische Zentrum ist ebenfalls Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und – obwohl die Tempel und Paläste in Sukhothai größtenteils nur in Ruinen erhalten sind – mit seinen hinduistischen und buddhistischen Heiligtümern, Schreinen und Statuen ein beeindruckendes Zeugnis der „Wiege Thailands“. Einen der wichtigsten Tempel Nordthailands finden Sie außerdem in Lampang: Der „Wat Phra Kaeo Don Tao“ soll einst den Smaragd-Buddha beherbergt haben und erfreut sich unter Lampang-Reisenden großer Beliebtheit.


Unser Tipp: Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise: Im ganzen Land finden Sie eindrucksvolle Tempel Thailands – perfekt zum Sightseeing!

Die passende Unterkunft in Thailand finden


Für Ihren Thailand-Urlaub bietet DERTOUR eine große Auswahl an Hotels in Thailand – so ist für jeden Wunsch etwas dabei.

Wichtige Städte in Nordthailand: Tipps für Naturliebhaber und Shoppingfreunde

Sie ist malerisch am Fuß des Doi Pu am Mae-Nam-Ping-Fluss gelegen und gilt als eine der schönsten Städte Nordthailands: Chiang Mai. Aufgrund der außergewöhnlichen Pflanzenwelt wird die Provinzhauptstadt auch als „Rose des Nordens“ bezeichnet. Ihr Stadtbild ist geprägt von einer Mischung aus traditionellen Teakhäusern und modernen Gebäuden. Besonders auffällig sind die rund 200 buddhistischen Tempel und die vielen Brücken. Die zahlreichen Studenten und Reisenden aus aller Welt verleihen der Universitätsstadt, die sich nahe der Grenze zu Myanmar befindet, ein kosmopolitisches Flair.


Einen herrlichen Blick auf Chiang Mai bietet der Doi Suthep, an dessen Hang der prachtvolle Tempel „Wat Phra That Doi Suthep“ mit seinem weithin sichtbaren, vergoldeten Chedi über der Provinzhauptstadt thront. In Chiang Mai können Sie hervorragend ausgehen und shoppen. Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Nachtmarkt im Stadtzentrum – der größte in ganz Thailand. Wer Souvenirs sucht, stöbert also entweder auf dem Nachtmarkt oder in den traditionellen Handwerksbetrieben an der San Kamphaeng Road nach Holzschnitzereien, Seidenstoffen und Schmuck.

Wussten Sie schon, dass …


… die Region Isan im Nordosten Thailands noch weitgehend unerschlossen ist? Wer also fernab des Trubels das ursprüngliche Land entdecken möchte, ist in dieser Region mit ihren malerischen Klippen und Bergen genau richtig. Lesen Sie in unserem Experten-Tipp mehr über die Faszination Isan und lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren.

Unsere Ausflugstipps:

Der Doi Inthanon, Schluchten und heiße Quellen in Pai in Nordthailand

Naturliebhabern wird im nördlich gelegenen Pai einiges geboten: Hier erhebt sich mit dem 2565 Meter hohen Doi Inthanon der höchste Berg des Landes. Im Nationalpark mit demselben Namen erleben Sie eine wunderschöne Gebirgslandschaft, die hauptsächlich von den Stämmen der Karen und Hmong bewohnt wird. Anstelle von Schlafmohn bauen die Bergvölker dank der vom Königshaus gesponserten Projekte auch Gemüse und Blumen an. Am Ufer des Flusses Pai liegt die gleichnamige Stadt in einem malerischen Tal der Provinz Mae Hong Soon. Hier können Sie atemberaubende Schluchten, die heißen Tha-Pai-Quellen und versteckte Wasserfälle entdecken.


Mit dem Namen „Goldenes Dreieck” erinnert das Gebiet im äußersten Norden an den Grenzen zu Laos und Myanmar noch an die Blütezeit des Opiumhandels. Das Landschaftsbild prägt der von grünen Wäldern, Reis- und Blumenfeldern sowie Obst- und Orchideen-Plantagen gesäumte Mekong. Der Fluss, in den hier der Ruak mündet, ist die Lebensader des Festlandes und kann während einer Bootstour erkundet werden. Wer etwas mehr Abenteuer sucht, kann sich in Nordthailand ans Wildwasser-Rafting wagen, beim Mountainbiken auspowern oder an einer Dschungel-Expedition teilnehmen: Das bergige, vielerorts dicht bewaldete Gebiet ist ein Paradies für Wanderfreunde.

Thailands schönste Orte individuell erleben


Für alle, die mehr als nur einen Ort entdecken möchten, bietet sich eine Thailand-Rundreise durch die eindrucksvollsten Gegenden des Landes an. Wer dagegen lieber eine geführte Tour unternehmen möchte, findet in unserem Reisemagazin die besten Tipps für eine Busreise in Thailand.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?

Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu