Über 100 Jahre Erfahrung in der Touristik
24/7 Erreichbarkeit während Ihrer gesamten Reise
Für Ihre Sicherheit - ein Unternehmen der REWE Group
Wind- und Kitesurfen auf Rhodos

Wind- und Kitesurfen auf Rhodos

Mit dem „sanften Wind“ aus Griechenland über die Wellen fegen

Warmes Wasser, beste Windbedingungen und Sonne satt – Rhodos hat einfach alles zu bieten, was das Herz eines Surfers höherschlagen lässt. Und es gibt eine Reihe ausgezeichneter Spots zum Surfen auf der Insel, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und Profis. Wir verraten Ihnen, wo Sie auf der „Insel des Sonnengotts“ den richtigen Strand für Ihr perfektes Surfvergnügen im Urlaub finden.

Tolle Surfspots – auch für Unerfahrene

Prima Voraussetzungen: Surfen ist auf Rhodos seit langer Zeit schon angesagt.

Auf Rhodos ist Surfen schon seit vielen Jahren eine der beliebtesten Wassersportarten, denn die Voraussetzungen sind hier einfach optimal. Der Hauptgrund dafür ist sicherlich der Meltemi, ein im Sommer in der Ägäis vorherrschender Wind, der kontinuierlich aus Norden weht und somit jederzeit für eine angenehme Brise an der Küste von Rhodos sorgt. Durch den Meltemi, den „sanften Wind“, ergeben sich im Sommer außerdem ganz natürlich ideale Spots für Anfänger und erfahrenere Surfer: Die Nord- und Südspitze sowie die Nordwestseite der Insel liegen exponierter und eignen sich daher eher für Fortgeschrittene, während Einsteiger an der Ostküste unter günstigen, aber dennoch ruhigen Bedingungen üben können.
Haben Sie also noch nie auf einem Board gestanden, wollten aber schon immer einmal Windsurfen, sind Sie zum Beispiel in Faliraki bestens aufgehoben. Der Ferienort liegt an der Nordostküste von Rhodos und damit etwas geschützt vom Meltemi – trotzdem weht der Wind aber noch kräftig genug, sodass bereits die ersten Versuche auf dem Board zu einem spannenden Erlebnis werden. Selbstverständlich gibt es in Faliraki auch eine Surfschule, sodass Sie sich die nötige Ausrüstung ausleihen können. Zudem haben Sie einen Profi an der Seite, der Ihnen beibringt, wie Sie mit dem Board über das glitzernde, tiefblaue Wasser der Ägäis brausen.

Der Wind Meltemi sorgt für beste Surfbedingungen

Surfspaß für Familien und Fortgeschrittene

Ein buntes Bild: Windsurfer gehören zum Strand- und Meerespanorama auf Rhodos einfach dazu.

Faliraki ist ein guter Spot für die ersten Geh- beziehungsweise Stehversuche – haben Sie dagegen schon etwas Erfahrung oder wollen Sie sich gleich voll und ganz ins Abenteuer Windsurfen stürzen, sind Sie an der Nordspitze und an der nordwestlichen Küste von Rhodos besser aufgehoben. Hier weht der Meltemi deutlich kräftiger als an der Ostküste – trotzdem müssen Sie sich selbst als Anfänger keine Sorgen machen, denn auch hier erwarten Sie keine Sturmböen oder meterhohe Wellen. Möchten Sie mit der ganzen Familie surfen gehen, bietet sich die Nordspitze der Insel rund um die Stadt Rhodos an. Dort gibt es verschiedene Surfschulen, die unter anderem spezielle Kurse für Kinder und Familien im Programm haben.
Sind Sie bereits ein paar Mal gesurft, ist Fanes an der Nordwestküste der Insel ein empfehlenswerter Spot. Dort gibt es dank des Meltemi praktisch den gesamten Sommer über gute Windbedingungen, wodurch es auf dem Meer schon einmal etwas wilder zugehen kann. Da es entlang der Hafenmole jedoch einen breiten Strandbereich gibt, in dem das Wasser noch flach genug zum Stehen ist, müssen Sie hier keineswegs ein absoluter Surfprofi sein. In Fanes kommen aufgrund der günstigen Bedingungen auch Kitesurfer auf ihre Kosten, zudem gibt es hier eine Surfschule, die Ausrüstung zum Verleih sowie entsprechende Kurse anbietet.

Paradies für Profis

Der Strand von Prasonisi - ein wahres Paradies für Kitesurfer.

Erfahrene Surfer zieht es auf Rhodos vor allem an die Nordküste, nach Trianda, oder ganz in den Süden, nach Prasonisi. In Trianda sorgt neben dem Meltemi die Nähe zur türkischen Küste für sehr gute Surfkonditionen, denn zwischen der Insel und dem Festland entsteht eine Düsenwirkung, die den Wind noch einmal verstärkt. Hinzu kommt, dass der Strand anfangs recht flach abfällt, zudem gibt es einige vorgelagerte Sandbänke, was den Einstieg ins Wasser deutlich erleichtert. Darüber hinaus ergeben sich durch die flache Brandung beste Voraussetzungen für Freestyle- und Freeride-Surfer.
Das absolute Surfparadies auf Rhodos ist aber wohl die Gegend um die Halbinsel Prasonisi, die an der Südspitze der Insel liegt. Sie ist durch eine Sandbank mit der Hauptinsel verbunden, wodurch sich auch hier eine Düsenwirkung ergibt, die den hinaus auf das Mittelmeer wehenden Meltemi verstärkt. Da die dem Wind abgewandte Seite der Küste aber durch die Sandbank geschützt wird, erwarten Sie hier spiegelglattes, tiefblaues Wasser und somit hervorragende Bedingungen fürs Kitesurfen oder Freeride-Fahrten. Wollen Sie es beim Kitesurfen etwas wilder angehen lassen, sind Sie aber auch auf der Luv-Seite von Prasonisi bestens aufgehoben, da sich die etwa ein Meter hohen Wellen ideal für Tricks und Sprünge eignen. Der weiche Sand und der auf beiden Seiten der Halbinsel flach abfallende Strand runden den Surfspaß perfekt ab.

Prasonisi - der Surfspot für Könner

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu