Über 100 Jahre Erfahrung in der Touristik
24/7 Erreichbarkeit während Ihrer gesamten Reise
Für Ihre Sicherheit - ein Unternehmen der REWE Group
Der Big Buddha in Phuket in der Abenddämmerung

Die schönsten Tempel in Südthailand

Räucherstäbchen, goldene Buddhas, glanzvolle Pagoden

Prachtvolle Tempelanlagen mit Buddha-Statuen, kunstvollen Pagoden und goldenen Ornamenten laden in Südthailand zu Entdeckungstouren ein. Lebendig ist die buddhistische Tradition in dem asiatischen Land bis heute. Mit einer besonderen Atmosphäre begeistern die Tempel, wenn ein Glaubensfest stattfindet. Mönche in leuchtenden Gewändern halten Zeremonien ab, die Wats sind mit Blumen und Wimpeln geschmückt, sakrale Gesänge werden von Trommeln und Glocken begleitet.

Glanzvolle Wats und der Big Buddha auf Phuket

Prächtige Wat Chalong Tempelanlage in Phuket

Im südlichen Teil der Insel Phuket erwartet Sie einer der berühmtesten Tempel Südthailands. Gleichzeitig ist der Wat Chalong die größte Tempelanlage Phukets. Rot und golden funkelnde Chedis sowie reich verzierte Gebetshallen entführen in eine märchenhaft anmutende Welt. Einheimische Besucher huldigen den Buddha-Statuen mit Räucherwerk, Goldplättchen und Blumen. Safrangelb gekleidet sind die Mönche, die meditativ Mantras vor sich hin murmeln, Gläubige segnen und Glück verheißende Armbänder gegen eine kleine Spende vergeben. Als Wahrzeichen Phukets gilt der Big Buddha, der auf dem Nakkerd Hill 45 Meter in die Höhe ragt. Der mit Jademarmor überzogene Buddha strahlt in einem himmlischen Weiß, in seinem Inneren sind Mönche ins Gebet versunken. Außer dem Wat Chalong gibt es aber noch einige andere Tempel auf Phuket, zu denen sich ein Ausflug lohnt. Einer davon ist der Wat Koh Siray, der für seinen goldenen, liegenden Buddha berühmt ist. Die auf einem Hügel an der Südostküste gelegene bunte Tempelanlage eröffnet einen grandiosen Blick aufs Meer und die vielen kleineren Inseln, die sich zwischen Phuket und dem Festland befinden.

Buddhistische Tempelanlagen auf Koh Samui

Die Goldene Buddha Statue thront prächtig über die Wat Phra Yai Tempelanlage

Auf einer kleinen Halbinsel im Nordosten von Koh Samui befindet sich der Wat Phra Yai, der auch unter dem Namen Big-Buddha-Tempel bekannt ist. Hauptanziehungspunkt der Tempelanlage ist eine imposante goldene Buddha-Statue, deren Kopf von einer Korona geschmückt ist. Prachtvoll verziert ist auch die Treppe, die zu ihr hinaufführt, vergoldete Drachen schlängeln sich als Balustrade an den Seiten entlang. Die Tempelinsel bezirzt mit einer Vielzahl fantastischer Statuen. Am Strand, der Koh Samui zugewandt ist, sind ein Drachenreiter und eine Meerjungfrau zu sehen. Sehenswert sind auch die vielen Glocken der Tempelanlage, die mit Figuren und Ornamenten verziert sind. Mitten in Bophut liegt der Wat Plai Laem. Die Tempel der Anlage liegen in einem See, pittoreske Brücken geleiten über das Wasser, in dem sich viele Fische tummeln. Ebenso farbenfroh wie die Pagoden sind die kuriosen Statuen des Wat Plai Laem. Zu den Highlights gehört die achtzehnarmige Göttin der Barmherzigkeit Guan Yin. Des Weiteren beeindruckt die Statue von Budai, einer Gottheit aus dem chinesischen Buddhismus, die als lachender Buddha bekannt ist und traditionell pummelig dargestellt wird.

Die Höhle des Tigers im Dschungel von Krabi

Wer den Berg des Tiger Caves erklimmt, wird mit einem traumhaften Ausblick belohnt

Zu den schönsten Tempeln in Südthailand gehört zweifellos der in Krabi gelegene Wat Tham Sua. Der heilige Ort liegt im tropischen Regenwald, die Anlage ist auch als Tiger-Cave-Tempel bekannt. Zu den Hauptattraktionen zählt die Tiger Cave, der ein enormer Pfotenabdruck eines Tigers ihren Namen gab. Der Legende nach lebte hier einst ein riesiger Tiger, heutzutage begrüßt Sie eine Tigerstatue in der Höhle, vor der Opfergaben, zum Beispiel Früchte oder Limonade, abgelegt werden. Der Schrein der Tempelanlage liegt auf der Spitze eines Berges, über 1200 Treppenstufen gilt es zu bewältigen. Dafür werden Sie mit einem einzigartigen Blick auf die umliegenden Karstberge und den Dschungel belohnt, wenn Sie oben angekommen sind. Besonders eindrucksvoll sind der Buddha und der Chedi der Tempelanlage, die wie pures Gold im Sonnenlicht erstrahlen. Wenn Sie den Wat Tham Sua besuchen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, Affen zu sehen. Passen Sie dann gut auf Ihr Gepäck auf, denn die possierlichen Tiere schnappen sich gern Utensilien und vor allem Essen von Gästen des Dschungeltempels.

Goldplattierte Wats in der Region Khao Lak

Ein einmaliger Anblick: goldplattierte Wats und Verzierungen so weit das Auge reicht

Mit Goldornamenten an den Giebeln der Pagoden verzaubern die Tempelanlagen Wat Lak Kaen und Wat Phanat Nikhom in Khao Lak. Eines der schönsten Gebäude der Tempelanlage Phanat Nikhom ist die weiße Pagode mit goldenem Dach, auf der Brüstung der zum Eingang führenden Treppe schlängeln sich grüne Drachen. Mönche in orangefarbenen Gewändern meditieren im Gebetsraum, in dem ein Buddha vor einem hübschen Wandbild sitzt. Voller Farbenpracht präsentiert sich der weitläufige Wat Lak Kaen, goldene Ornamente auf blauem, rotem oder grünem Grund schmücken die Pagoden. Sehenswert ist auch der buddhistische Schrein Chao Por Khao Lak, vor dem zahlreiche Tierfiguren wachen, darunter Elefanten, Hähne und Tiger. Farbenfroh zeigt sich der neu erbaute Tempel Khuek Khak, mosaikartige Wächterfiguren und detailreiche Wandbilder machen den Reiz der heiligen Stätte aus. Schauen Sie sich die schönsten Tempel Südthailands an und lernen Sie die Lehren des Buddhismus kennen. Gemütliche Hotels, Mietwagen, Flüge und Rundreisen können Sie beim Urlaubsexperten DERTOUR buchen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu