Bild
Willkommen im Paradies!

Spannende Insider-Tipps für die Malediven

Wetten, dass du die Malediven so noch nie gesehen hast? Das Inselparadies im Indischen Ozean hat durchaus noch mehr zu bieten als malerische Strände, Sonnenschein und ein türkisfarbenes Meer. Wir haben für dich echte Insider-Tipps auf den Malediven zusammenstellt und nehmen in unserem etwas anderen Insel-Guide außergewöhnliche kulinarische Einblicke, atemberaubende Naturspektakel, einzigartige Hotels und spannende Wasseraktivitäten unter die Lupe, die deine Reise garantiert unvergesslich machen!

1

Das grüne Lhaviyani-Atoll

Inselparadies wie im Bilderbuch

Atmosphere Hotels | Resorts

Wo: Lhaviyani-Atoll


Das Lhaviyani-Atoll ist ein echter Geheimtipp und zählt zu den grünsten Fleckchen der Malediven. Nur etwa 40 Minuten mit dem Wasserflugzeug vom Flughafen Malé entfernt, erwartet Besucher hier neben traumhaften Stränden auch eine wunderschöne Fauna. Zahlreiche Palmen, Brotfruchtbäume und weitere exotische Pflanzenarten bilden die malerische Kulisse für einzigartige Fotos mit Dschungel-Flair.

Dabei liegt eins der Highlights des Atolls nicht einmal über Wasser: Erforsche während eines Tauchgangs vor dem Atoll zwei alte Wracks, die gut erhalten sind – vielleicht findest du ja sogar einen versunkenen Schatz. Dieser Malediven-Tipp ist definitiv ein außergewöhnliches Erlebnis!

Wer gerne lange Spaziergänge am Strand unternimmt, ist auf der Insel Kanifushi im Lhaviyani-Atoll genau richtig. Hier finden sich lange Strandabschnitte, die die Möglichkeit bieten, entspannt am Ufer entlangzuschlendern, ohne sich nasse Füße zu holen. Der malerische Sandstrand erstreckt sich über mehrere hundert Meter und du kannst bei gemütlichen Spaziergängen entspannt die Seele baumeln lassen oder auch einen Morgen- oder Abendlauf unternehmen.


In Zusammenarbeit mit
Atmosphere Hotels & Resorts

Atmosphere Kanifushi Maldives

Insider-Hotel-Tipp

Wenn du nach Entspannung, Natur und viel Sonne suchst, kommst du hier voll auf deine Kosten. Strahlend weiße Sandstrände und türkis leuchtende Lagunen säumen die Resortinsel Atmosphere Kanifushi Maldives im Lhaviyani-Atoll. Aufgrund ihrer Lage etwa 133 Kilometer vom Hauptstadtflughafen Malé entfernt, benötigst du mit dem Wasserflugzeug nur ungefähr 30 Minuten, um das paradiesische Eiland zu erreichen. Freistehende, luxuriöse, im Landesstil eingerichtete Bungalows und Suiten reihen sich unter hohen Kokospalmen direkt am Strand aneinander und du wirst mit einem herrlichen Blick über den Indischen Ozean verwöhnt. Zur Rundum-Versorgung des Atmosphere Kanifushi gehört außerdem ein kulinarisches all-inclusive Angebot der Spitzenklasse. Entspann dich bei einer luxuriösen Wellnessbehandlung im SPA-Center, plantsche in einem der zwei großzügigen Süßwasser-Pools und genieße spannende Abendunterhaltung mit täglicher Live-Musik – Wellness pur für die Seele.

Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
2

Sea of Stars

Wenn die Sterne im Meer leuchten

Wo: Mudhdoo & Vaadhoo


Wer zwischen Juli und Februar auf den Malediven ist, kann mit ein bisschen Glück das märchenhafte Schauspiel der „Sea of Stars“ beobachten. Der leuchtende Strand kreiert eine mystische Atmosphäre und das Meer funkelt und glitzert, als wären die Sterne direkt vom Himmel gefallen. Doch was steckt hinter diesem Wunderwerk der Natur? Die Antwort sind kleine pflanzliche und tierische Mikroorganismen – eine ganz spezielle Plankton-Art, die im Wasser umherschwebt. Durch die Bewegung des Wassers wird es in Alarmbereitschaft versetzt und beginnt dann, zu leuchten. Dieses Leuchten nennt man Biolumineszenz – es dient dem Plankton als Schutz-Mechanismus. So signalisiert es seinen Feinden „Achtung, ich leuchte! Mich frisst du besser nicht!“.


So sehenswert dieses Wunder der Natur ist, so selten ist es allerdings auch. Besonders auf den Inseln Mudhdoo und Vaadhoo stehen deine Chancen jedoch gut. Das nächtliche Schwimmen ist in den leuchtenden Buchten zwar verboten, doch es gibt aufregende Alternativen, damit du das Leuchten trotzdem aus nächster Nähe bewundern kannst: Lass bei einer nächtlichen Kajak-Tour deine Finger durch das Meer gleiten und werde selbst zum Magier! Durch die Bewegung des Wassers erzeugst du eine glitzernde und funkelnde Spur, während du deine Runden drehst. Und da alle anderen sich ebenfalls mit ihren Kajaks bewegen, wird die gesamte Bucht in bläuliches Licht gehüllt. Wer sich aufs Stand-up-Paddle wagt, kann beim Gleiten über die Wellen eine Bahn von leuchtenden Sternen hinterlassen. Es entsteht ein magischer Moment, der dir noch ewig im Gedächtnis bleiben wird.

Wissenswertes rund um die Malediven

Die Malediven bestehen zu 99 % aus Wasser. 

Der höchste Punkt der Malediven befindet sich nur etwas mehr als zwei Meter über dem Meeresspiegel – die Malediven sind somit die flachste Nation der Welt.

Die Entfernung zu Deutschland beträgt etwa 7860 Kilometer.

Die Malediven bestehen aus 1196 Inseln. 220 davon sind bewohnt und weitere 87 werden als touristische Inseln genutzt. Ein Großteil der Inseln ist unbewohnt und steht unter Naturschutz.

Das Wort Atoll entstammt der maledivischen Sprache Dhivehi. Ein Atoll umschließt eine Lagune mit einem ringförmigen Korallenriff und besteht zudem in der Regel aus mehreren, meist kleinen Inseln.

3

Einfach mantastisch

Mantarochen hautnah erleben

Wo: Manta Point (Nord-Malé-Atoll)


Einer der wohl faszinierendsten Meeresbewohner der Malediven ist der Mantarochen: Mit bis zu neun Metern Spannweite gleiten die riesigen Tiere wie ein fliegender Teppich anmutig durchs Wasser. Auch ihre Sprünge außerhalb des Wassers sind spektakulär: Sie können bis zu zwei Meter hoch springen und sich dabei drehen. Um sich für ihren großen Auftritt im wahrsten Sinne des Wortes herauszuputzen, verbringen die Meeresakrobaten auch gerne mal bis zu acht Stunden mit der nötigen Körperpflege. Die erledigen wiederum die Putzerfische, die an sogenannten Putzstationen – an den Korallenriffen – warten.


Der Lankan Finolhu oder „Manta Point" ist ein Tauchplatz in der Nähe der bekanntesten Mantarochen-Putzstation der Malediven. Hier kann man fast schon eine Garantie für Manta-Beobachtungen geben – und das fast das gesamte Jahr über. In nur acht bis 15 Metern Tiefe befinden sich einige große Korallenblocks, die den Mantarochen als Putzstation dienen. Die großen, anmutigen Tiere kreisen um diese Blocks und lassen sich von Putzerfischen und Wimpelfischen reinigen. Mit etwas Glück kommen bis zu zehn Mantas wie am Fließband zur Wellnessbehandlung in die Putzstation – ein unvergessliches Erlebnis!


OBLU XPERIENCE Ailafushi

Insider-Hotel-Tipp

Genau wie unsere Malediven-Tipps interpretiert das neue all-inclusive Resort OBLU XPERIENCE Ailafushi ab Mai 2022 den Maledivenaufenthalt neu. Nach einem aufregenden Tag voller außergewöhnlicher Erlebnisse möchte man das Erlebte schließlich auch in einem besonderen Ambiente Revue passieren und sich in harmonischer Atmosphäre verwöhnen lassen. Der lebendige Mix aus tropischem Inselleben, verspieltem Design und modernen Annehmlichkeiten macht deinen Aufenthalt zu einem einmaligen Erlebnis, sowohl für Familien als auch für Paare. Feinschmecker kommen hier besonders auf ihre Kosten: Das moderne Restaurant Element X im stylischen Boho-Chic verwöhnt dich mit internationalen Frühstücks-, Mittags- und Abendbuffets mit Live-Kochstationen. Wasserratten und Action-Fans stehen Stand-up-Paddleboards und Kanus während des gesamten Aufenthalts kostenfrei zur Verfügung – die besten Voraussetzungen für einen perfekten Tag im Paradies!

Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
4

Meet & Greet mit dem größten Fisch der Welt

Für Taucher und Nichttaucher ein unvergessliches Erlebnis

Wo: Baa-Atoll


Beim Tauchurlaub auf den Malediven darf dieses Erlebnis nicht fehlen: Walhaie ganz nah erleben – nicht ohne Grund steht dieses Highlight weit oben auf der Liste vieler Outdoorfans, Abenteurer, Natur- und Meeresliebhaber. Der Walhai ist der größte Fisch der Welt und kann bis zu 18 Meter lang werden. Die faszinierenden Tiere haben einen hellen Bauch und einen grauen Rücken mit weißen Punkten und Streifen. Dabei ist das Muster bei jedem Tier einzigartig. Die Meeresriesen gelten als sehr sanftmütig und sind, obwohl sie zu den Haien gehören, gefahrlos den Menschen. Man sieht die freundlichen Riesen nur selten entlang der Riffe, sondern häufig nahe der Oberfläche. Das bietet auch Nichttauchern die Chance, mit den faszinierenden Tieren Seite an Seite im Meer zu schwimmen.


Malediven-Tipp: Die besten Chancen, Walhaie in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen, hat man auf den Malediven im Frühjahr im Süd-Ari-Atoll und im Sommer im Baa-Atoll. Eines solltest du dabei aber nicht vergessen: Ist die Neugier auch noch so groß, die Meeresriesen verdienen Respekt. Es gilt also: Abstand halten, nicht berühren und auf keinen Fall mit Blitz fotografieren.


5

Speisen unter dem Meeresspiegel

Romantisches Dinner im Unterwasser-Restaurant

Atmosphere Hotels | Resorts

Wo: Lobigili (Nord-Malé-Atoll)


Die Übernachtung in einem Luxushotel auf den Malediven ist für viele Paare die absolute Traumvorstellung eines Romantikurlaubs. Kein Wunder, denn die Abgeschiedenheit des paradiesischen Archipels sorgt für jede Menge magischer Momente zu zweit. Und da Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, gehört das Dinieren in einem „Underwater Restaurant” definitiv zu den ganz besonderen Erlebnissen.


Überrasche deinen „Loabi” (maledivisch für Schatz) mit einem romantischen Abendessen umgeben von türkisblauem Wasser, Korallengärten und bunten Fischschwärmen.

Das Unterwasserrestaurant des OBLU SELECT Lobigili Resorts bietet seinen Gästen zum Beispiel die Möglichkeit, neben Muräne, Zackenbarsch und Co zu speisen. Auf der erlesenen Speisekarte stehen vornehmlich lokale Köstlichkeiten wie Fisch und Meeresfrüchte-Kreationen, aber es gibt auch vegetarische und sogar vegane Gerichte.

OBLU SELECT Lobigili

Insider-Hotel-Tipp

Hier liegt Liebe in der Luft: Lobi, was in der Landessprache Liebe bedeutet, trifft Gili, die Insel. Im OBLU SELECT Lobigili verbringt ihr romantische Flitterwochen oder einfach eine entspannende Auszeit zu zweit. Das moderne „Adults-only“ Resort begeistert seine Gäste mit kulinarischen Highlights und romantischen SPA-Angeboten. Zahlreiche Freizeitaktivitäten für Verliebte machen euren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ein exklusives Highlight des all-inclusive Resorts: Ein Abendessen im À-la-carte-Unterwasserrestaurant ist pro Paar während des Aufenthaltes inklusive.
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
6

Lokale Leckerbissen

Traditionelle Dhivehi Küche probieren und den Fischmarkt in Malé erkunden

Wo: Malé (Kaafu-Atoll)


Die traditionelle Küche auf den Malediven besteht in erster Linie aus dem, was die Inseln und das Meer an Leckereien zu bieten haben. Hauptzutat ist deshalb Fisch in zahlreichen, köstlichen Variationen. Außerdem spielen Reis und Kokos auf dem Speiseplan ebenfalls eine große Rolle. Auf den Malediven traditionelle Gerichte zu probieren, ist ein scharfes Abenteuer, denn gewürzt wird die auf Maledivisch als „Dhivehi” bezeichnete Küche gerne scharf und viel, besonders mit der heimischen Chilischote und einer Extraportion Pfeffer. Auf dem Fischmarkt auf der Hauptstadtinsel Malé an der Küste westlich des Republic Square hast du die Möglichkeit in kleinen Restaurants, sogenannten Tea Shops, von Red Snapper über den berühmten maledivischen Thunfisch bis hin zur Makrele und delikaten Meeresfrüchten nahezu alles zu probieren.


Darüber hinaus ist das bunte Treiben in der Fischmarkthalle selbst einen Besuch wert. Hier ist den ganzen Tag über was los: Die Einheimischen treffen sich zum fröhlichen Plausch und natürlich auch zum Einkaufen, denn neben Fisch und Meeresfrüchten wird an manchen Ständen auch frisches Obst und Gemüse angeboten. Misch dich unter die Leute und beobachte die Meister bei der Arbeit: Ein geübter Fischhändler braucht nur etwa zwei Minuten, um einen 50 Zentimeter langen Thunfisch zu filetieren – so etwas muss man gesehen haben!


Insider-Tipp: Wer frischen Fisch kaufen möchte, sollte den Markt am besten am späten Nachmittag oder Abend besuchen. Dann kommen die Fischer zurück und haben den Fang des Tages, den sogenannten „Catch of the day” dabei, der direkt vom Boot auf den Markt gebracht und an den Ständen in der Markthalle zum Verkauf angeboten wird – frischer geht es kaum!

7

Der perfekte Abschluss für einen perfekten Tag

Sunset-Fishing und BBQ

Atmosphere Hotels | Resorts

Wo: Madivaru Island (Kaafu-Atoll)


Nach dem Besuch auf dem Fischmarkt in Malé stehen die Chancen hoch, dass dich der Sportsgeist gepackt hat und du dein Glück gleich einmal selbst probieren möchtest. Nichts leichter als das! Beim sogenannten Sunset Fishing im VARU by Atmosphere Resort stecht ihr auf Dhonis, den einheimischen Booten, in See und fangt euer Abendessen selbst. Während ihr die Weite des Ozeans erlebt, werdet ihr mit einem wunderschönen Sonnenuntergang belohnt. Beim gemeinsamen BBQ wird der Fang dann sofort frisch für euch zubereitet – der perfekte Abschluss für einen aufregenden Tag im Paradies.
Das im maledivischen Stil eingerichtete all-inclusive Resort VARU by Atmosphere liegt im Kaafu-Atoll, mit eigenem Hausriff und befindet sich in ca. 32 km Entfernung von der Hauptinsel Malé. Bereits nach einer ca. 40-minütigen Schnellboot-Fahrt bis du im Paradies angekommen. Hier erwarten dich kulinarische Erlebnisse der Extraklasse, eine große Auswahl an Freizeit-Aktivitäten, sowie ein liebevoller Kids-Club für die jüngsten Gäste. Ein besonderes Highlight des Resorts ist das Kaagé Restaurant: Hier wird die maledivische Küche auf spannende Weise neu interpretiert – ein wahrer Genuss für alle Sinne.

Das Wort „Varu“ stammt übrigens aus der Inselsprache Dhivehi und bedeutet: ein Leben in Fülle und Kraft. Welch passendes Motto für einen unvergesslichen Aufenthalt!
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
Atmosphere Hotels | Resorts
8

Unvergessliche Reisebegegnungen am Bikini Beach

Lassen dich von der herzlichen Gastfreundschaft der Einheimischen verzaubern

Wo: Maafushi Island (Kaafu-Atoll)


Wer die Malediven wirklich kennenlernen will, der sollte unbedingt einmal hinter die Kulissen blicken und einer einheimischen Insel einen Besuch abstatten. Hier findet das tägliche Leben der maledivischen Bevölkerung statt. Lass dich von der Mentalität und der Gastfreundschaft der Einheimischen begeistern – du wirst sehen, die Menschen sind sehr freundlich und immer offen für ein nettes Gespräch.


Wunderbar geht das auf der lokalen Insel Maafushi, hier befindet sich auch der Bikini Beach. Da die Malediven ein muslimisches Land sind, ist dies – neben den Privatstränden der Resorts – einer der wenigen Strände, an dem du einen Bikini tragen kannst. Hier treffen sich Einheimische und Menschen aus der ganzen Welt zum gemeinsamen Baden, zum kulturellen Austausch und es bieten sich viele Gelegenheiten, in kleinen Restaurants und Cafés die ein oder andere lokale Köstlichkeit zu probieren.


Das kristallklare Wasser ist in Strandnähe sehr flach, was den Bikini Beach zum perfekten Ort nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Familien mit Kindern macht. Für Wasserratten hat der Strand noch mehr zu bieten: Schnorchle im flachen Meer oder erkunde bei einem Tauchgang das Hausriff von Maafushi. Nach etwa 50 Metern wechselt die Farbe des Meeres von Hellblau zu Dunkelblau und zeigt damit den Beginn des langgezogenen Riffs an, das parallel zum Bikini Beach verläuft. Hier triffst du auf eine Vielzahl an kleinen und großen Fischen. Action-Liebhaber können sich am Strand einen Jet-Ski oder ein Kajak mieten, beim Parasailing durch die Lüfte gleiten oder sich bei einer wilden Fahrt auf einem Bananenboot vergnügen. Die Wassersportzentren befinden sich direkt neben dem Bikini Beach.


Wichtiger Malediven-Tipp: Auch wenn am Strand der Bikini erlaubt ist, achte trotzdem darauf, auf dem kurzen Weg zum Strand respektvoll gekleidet zu sein.


Die Hauptstadtinsel Malé ist das Herz des Inselstaats und zugleich die Insel, auf denen die Mehrheit der einheimischen Menschen lebt. Hier befinden sich nicht nur der Regierungssitz und der größte Hafen, sondern es pulsiert auch das alltägliche Leben. In unserem nächsten Insider-Tipp für die Malediven erfährst du, was du bei einem Besuch in Malé auf keinen Fall verpassen solltest!

Wer hat an der Uhr gedreht?


Die Uhren auf den Malediven ticken anders – und das ist hier sogar wörtlich zu verstehen: Je nachdem, auf welcher Insel oder Atoll du bist, kann die Uhrzeit eine andere sein. Während manche Inseln sich an der indischen Zeit orientieren, also plus vier Stunden zur mitteleuropäischen Zone, stellen andere Inseln die Uhr einfach um eine oder zwei weitere Stunden zurück.
Der Grund für diese Kuriosität: Auf den Malediven gibt es kein Gesetz, das eine einheitliche Uhrzeit vorschreibt. 

9

Malé: Verstecktes Großstadtjuwel

Maledivische Kunst und grüne Oasen der Ruhe

Wo: Malé (Kaafu-Atoll)


Auf den Straßen sammeln sich die Einheimischen, sitzen draußen in Cafés, lachen, trinken zusammen Tee und rauchen Shisha – das ist Malé. Aber keine Sorge, es gibt sie auch, die Plätze zum Durchatmen: Zum Beispiel befinden sich im Sultanspark viele exotische Pflanzen und Vögel. Das Naherholungsgebiet in der Nähe des Hafens zieht gleichermaßen Einheimische wie Touristen an. Kleine Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein, bevor du unbedingt dem maledivischen Nationalmuseum einen Besuch abstatten solltest.


Es befindet sich in dem einzigen verbleibenden Gebäude des ehemaligen Sultanspalastes, auf dem Geländes des Sultansparks. Ein Besuch im Museum gibt einen umfangreichen Einblick in den Reichtum der Geschichte des Inselstaates. Nimm dir Zeit und bestaune beeindruckende Artefakte und archäologische Funde aus der Geschichte der Malediven. Besuchen kannst du das Museum von Samstag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr. Freitags ist es geschlossen. Malé erkundet man übrigens am einfachsten zu Fuß, denn die Insel misst nur zwei Quadratkilometer.

Inselduell – Mauritus vs. Malediven


Strahlender Sonnenschein, paradiesische Strände und türkisblaues Meer, soweit das Auge reicht. Neben den Malediven ist Mauritius eines der wohl begehrtesten Traumziele für Erholungssuchende und Sonnenanbeter. Aber wo ist es tatsächlich am schönsten? Wir verraten euch, was euch neben herrlichen Stränden, atemberaubenden Riffen und kulinarischen Genüssen auf den Inseln noch erwartet. Mauritius oder die Malediven? Welches Inselparadies ist für dich das Traumziel Nummer 1? 

Kleiner Dhivehi-Sprachführer

Die wichtigsten Vokabeln für deine Reise

Um die Malediven und dessen Menschen wirklich kennenzulernen und zu verstehen, ist die Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg. Die Landessprache der maledivischen Einwohner ist Dhihevi. Mit nur ein paar Wörtern bereicherst du deine Zeit im Inselparadies. Du wirst schnell merken, dass es die Malediver sehr freut, wenn du mit den folgenden kurzen Wörtern und Sätzen antworten kannst:

Ja

Aan

Nein

Noon

Hallo

Assalaamuu alaikum

Bis bald

Fahung baduluvang

Auf Wiedersehen

Vakivelan

Danke

Shukuriya

Bitte

Marhabaa

Wie geht es Dir / Ihnen?

Haalu kihine?

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag

Ufaaveri dhuvahkah edhen

Wie spät ist es?

Gadin kihaa ireh?

Wie viel kostet das?

Agu kihaavareh?

Ich komme aus Deutschland

Harennake gerumaneh

Sprechen Sie Englisch?

Kaleya ingreysi engetha?

Ich verstehe Dich / Sie nicht

Ma-shakah nuvis-ney

Wo geht’s zum Paradies?

Alle Malediven-Insider-Tipps auf einen Blick

Traumhafte Strände, atemberaubende Naturspektakel und eine bunte kulturelle Vielfalt – auf den Malediven findest du alles miteinander vereint. Mach es dir bequem und starte in ein paradiesisches Abenteuer, das du garantiert niemals vergessen wirst.

Nicht ohne Grund zählen die Malediven zu den absoluten Sehnsuchtszielen. Mit unseren Malediven-Insider-Tipps im Gepäck wird deine Reise in den Indischen Ozean zum unvergesslichen Erlebnis! Hier erwarten dich kilometerlange, weiße Sandstrände, kristallklares Wasser, eine ungebändigte Naturkulisse und allen voran eine Menge Erholung – die besten Voraussetzungen für einen echten Traumurlaub. Wir sagen „Vakivelan” und wünschen dir eine tolle Reise ins Paradies!

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu