Blick auf die Weinberge von Sonoma bei Sonnenuntergang

Die Weingüter Kaliforniens: Geheimtipps unter Kennern

Verkosten Sie den Geschmack des Golden States

„Wir werden jede Menge guten Wein trinken (…).“ So beginnt der Film „Sideways“, in dem die Protagonisten einen perfekten Trip durch die Weingüter Kaliforniens erleben. Daher bietet er sich auch als herrliche Einstimmung für Ihre Auszeit an: Träumen Sie schon vor Ihrer Reise vom Blick auf die Weinberge, schnappen Sie ein paar Weinvokabeln auf und genießen den Zauber der kalifornischen Weinbaugebiete, der Sie dann vor Ort im Golden State mit allen Sinnen ergreifen wird. Es gibt viel zu sehen: Im ganzen Staat warten über 3000 Weingüter auf Ihren Besuch. Wir stellen Ihnen die fünf faszinierendsten Weinstraßen vor. Sie werden ganz sicher auf den Geschmack kommen – cheers!

Kleine Kalifornien-Weinkunde

Charakteristisch für viele kalifornische Weine ist ihr kräftiger und fruchtiger Geschmack, der durch das sonnige und gleichzeitig maritime Klima entsteht. Typische Weißweine der Region sind die aus den weißen Rebsorten gewonnenen Chardonnays, Sauvignon Blancs und Colombards. Bekannte Rotweine sind neben Cabernet Sauvignon und Pinot Noir auch Zinfandel, Syrah sowie Merlot. Das Weinbaugebiet Kalifornien hat für amerikanische Verhältnisse eine lange Geschichte und konnte sich seit den 1970er-Jahren als eines der weltweit führenden Anbaugebiete etablieren. Bis heute erbringt es unter den 50 amerikanischen Staaten den Löwenanteil: Schätzungsweise 90 Prozent der Weine aus den USA werden hier produziert. Weine aus dieser Region erkennen Sie am geschützten Herkunftssiegel „American Viticultural Area“, kurz AVA, auf den Etiketten der Flaschen. Berühmt wurden die Weingüter Kaliforniens übrigens durch die legendäre Blindverkostung in Paris 1976: Die bisherigen Weinweltmeister aus Frankreich unterlagen bei einer Verkostung dem Underdog aus dem Napa Valley. Ein Schockmoment für die Wein-Gourmets, denn bis dato ging man davon aus, dass das Land, das Disneyland und McDonald’s hervorgebracht hatte, eben auch nur verzuckerte und viel zu süße Kaltgetränke in petto hielt. Was für Irrtum! Aber kosten Sie selbst und genehmigen Sie sich in Ihrem Kalifornien-Urlaub oder bei einer Rundreise durch Kalifornien ein oder zwei Gläser!

1

Santa Rita Hills Trail

Weingüter zwischen Pferde-Ranches und klassischen Cowboy-Städten

Acht Weingüter reihen sich auf dem Santa Rita Hills Trail entlang eines unscheinbaren Weinpfads, der sich durch hügeliges Gelände mit Eichen und Obstgärten schlängelt. Hier entdecken Sie hervorragende Weine, die vom legendären Meereseffekt der kalifornischen Küste profitieren. Dank der Nähe des Pazifiks gehen sonnige Tage in kühle Nächte über. Diese Mischung sorgt für köstlich ausgeglichene Tropfen. Vor allem im Spätburgunder (Pinot Noir) und dem Chardonnay werden Sie die einzigartigen Wetterbedingungen schmecken können, die über den Weingütern Kaliforniens herrschen. Halten Sie bei der Fahrt auf dem Santa Rita Trail die Augen offen, denn einige Weingüter verstecken sich etwas außerhalb des Pfades. Ein einladendes Schild „Open“ wird Sie willkommen heißen und in die Geheimnisse des Weinanbaus Kaliforniens eintauchen lassen. Tipp: Im La Purísima Mission State Historic Park befindet sich die elfte und wohl am besten erhaltene der insgesamt 21 ursprünglichen spanischen Missionen in Kalifornien, die unter besonderem Schutz stehen.

Santa Maria Valley Wine Trail

Sie haben Lust auf einen weniger befahrenen Weinpfad? Im Norden von Santa Barbara County warten über fünfzehn Weingüter Kaliforniens zwischen sanften Hügeln und idyllischen Weingärten darauf, Ihren Gaumen zu überraschen und zu verwöhnen. Gourmet-Tipp: Kombinieren Sie einen Spätburgunder, Chardonnay oder Syrah mit einem klassischen Santa-Maria-Grillteller.

2

Wineroad zwischen Mendocino und Sonoma County

Erleben Sie die North Coast mit allen Sinnen

Die Wine Road schlängelt sich unter mächtigen Mammutbäumen hindurch über harmonische Hügel bis hin zur Heimat von 150 malerischen Weingütern. Diese kurvenreiche Strecke rund zwei Autostunden nördlich von San Francisco führt Sie durch das Alexander, Dry Creek und das Russian River Valley, vorbei an Kaliforniens Stränden sowie durch entspannte Städte wie Guerneville und luxuriöse Orten wie Healdsburg. Insider-Tipp: Viele Weingüter verlangen hier zwar eine Gebühr für ihre Weinproben, manchmal ist aber dafür ein Glas als Andenken enthalten oder Sie erhalten die Gebühr beim Kauf einer Flasche zurückerstattet. Der sogenannte Einzel- oder Mehrtagespass ist in über 80 teilnehmenden Weingütern Kaliforniens gültig und kann sich für besonders neugierige Viel-Verkoster lohnen. Preisgekrönte Weine entlang der Strecke entdecken Sie unter anderem auf dem Sononma Curter Wineyard und dem Weingut Papapietro Perry, die beide mehrfach für Ihre Pinot Noirs ausgezeichnet wurden.

Die Stars und Sternchen untern den Weinen

Der Film „Sideways“ ist nicht nur eine hervorragende Einstimmung auf Ihre Reise durch die Weingüter Kaliforniens, sondern nennt auch einige ausgezeichnete Wein-Ikonen unter Kennern, zum Beispiel den 92er Byron Pinot Noir aus Santa Barbara oder den 95er Opus One aus dem Napa Valley. Wenn Sie beim Filmschauen nicht nur Lust auf edle Tropfen, sondern auch auf Stars und Sternchen bekommen, lohnt sich auf Ihrer Kalifornien-Reise ein Abstecher zu den Hollywood Hills und Los Angeles’ Sehenswürdigkeiten.

3

Livermore Valley Wine Country Tour

Gemütlicher Charme in der San Francisco Bay Area

Nur rund eine Autostunde östlich von San Francisco befindet sich das charmante Städtchen Livermore. Obwohl es prägend für den gesamten Weinanbau Kaliforniens war, wird es oft übersehen – aber wir möchten Ihnen diesen Geheimtipp nicht vorenthalten! Denn gerade im Frühjahr färben sich die umliegenden Weinberge smaragdgrün und bieten neben dieser Augenweide feinste Geschmackserlebnisse im Glas. Vor allem in den 1960er-Jahren spielte es allein wegen seiner Größe eine wichtige Rolle: Damals hatte es noch eine Fläche wie das heutige Napa Valley. Erkunden Sie die besten Spots dieses Geheimtipps: Die etwa 60 Kilometer lange Livermore Valley Wine Country Tour lädt Sie zum Schlemmen und Genießen ein. Sie führt an einigen der besten Weingütern und Restaurants vorbei, wo Sie nach einem köstlichen Essen noch eine entspannte gemeinsame Zeit im Freien verbringen können. Stoppen Sie unbedingt in La Rochelle für den ausgezeichneten Pinot Noir und probieren Sie gleich nebenan noch den Cabernet Sauvignon in der Steven Kent Winery.

Die Tesla Road

Die Straße schlängelt sich durch Kaliforniens Weinanbaugebiete: Nach einem Halt in La Rochelle führt Sie Ihre Genussreise hier weiter auf die Arroyo Road, um die Wente Vineyards zu besichtigen, das älteste ununterbrochen betriebene kalifornische Weingut in Familienbesitz. Probieren Sie dort den Cabernet und Sauvignon Blanc.

Schillernde Winzerpersönlichkeiten

Robert Mondavi, der Gründervater

Der Sohn italienischer Einwanderer trug mit seinem Pioniergeist einen erheblichen Teil dazu bei, dass das Napa Valley nördlich von San Francisco zu einem der berühmtesten und zugleich exklusivsten Weinbaugebiet der Vereinigten Staaten wurde. Nach der Prohibition weckte er das Tal aus dem Dornröschenschlaf, öffnete als Erster sein Weingut für Touristen und vermarktete seine Cabernets und Fumés so offensiv wie erfolgreich. In Form einer Statue blickt der Großwinzer noch heute postum auf sein Weingut in Kalifornien, die Robert Mondavi Winery, die nach wie vor jedes Jahr hunderttausende Besucher anzieht.

Jacob Schram, der Schaumwein-Spezialist

Das Weingut Schramsberg wurde 1862 als zweitältestes Weingut Kaliforniens im Napa Valley gegründet. Als Sechzehnjähriger floh Jacob Schramm vor den Rekrutierungstrupps seines hessischen Landesherrn aus dem Rheingau nach Amerika und spezialisierte sich dort auf Sekt. Seit Nixon haben alle amerikanischen Präsidenten Schramms Schaumweine im Weißen Haus ausgeschenkt.

Familie Amador, die weltoffenen Künstler

Das noch junge Weingut Gracianna wurde nach der baskischen Ururgroßmutter des Kellermeisters benannt und befindet sich am Ufer des Russian River. Inmitten ihrer Weinberge hat sich die Familie ein spektakuläres Gutsgebäude im modernisierten Toskana-Stil errichten lassen. Den Wohnraum zwischen Wänden aus Stucco, Fensterlaibungen aus Carrara-Marmor und Böden aus türkischem Kalkstein reichert die Winzer-Familie mit modernen Kunstwerken an. Dieser Sinn für Ästhetik findet sich auch in ihren Weinen wieder: Der Pinot Noir kombiniert beispielsweise eine straffe Säure mit vollmundigem Beerengeschmack.

Mari Jones, die Traditionsbewusste

Die noch junge Winzerin baut auf ihren Emeritus Vineyards ausschließlich Pinot Noir an. Und auch sonst macht sie vieles auf Ihrem Weingut in Kalifornien anders als ihre Kollegen in Sonoma. Obwohl es im Sommer teilweise bis zu drei Monate nicht regnet, bewässert sie ihre Rebstöcke nicht – denn so intensiviert sich das Aroma der Trauben. Zudem erntet Jones prinzipiell nachts, weil das weniger Stress für die Trauben bedeutet, was wiederum für mehr Frische sorgt, also für mehr Europa und weniger Kalifornien. Dicht und komplex vereinen Jones‘ unverfälschte Weine den Duft von Wildkräutern und Orangenblüten sowie einen feinen Geschmack von Salz und Seegras – ein untrügliches Zeichen für Pazifikküstenweine.

Joe Hart und Phil Baily, die Völkerverständiger

Die ehemaligen GIs lernten sich während ihres Wehrdienstes in Deutschland kennen. Der eine war in Augsburg stationiert, der andere in Kaiserslautern. Im Gegensatz zu ihren Kollegen, die das deutsche Bier vorzogen, gingen die beiden auf Entdeckungsreise und zogen durch die Weinanbaugebiete von Rheinlandpfalz. Heute sind die beiden Winzer in Temecula, einem der wichtigsten Weinbaugebiet Südkaliforniens.
Joe Hart, der damals sein Herz an den deutschen Riesling verlor, denkt bis heute nicht daran, sich dem typisch kalifornischen Stil zu unterwerfen. Anstelle von Fruchtbomben keltert er lieber filigrane, schlanke Weine aus ureuropäischen Rebsorten. Sein Kumpel Phil Balley schenkt in seinem eigenen, wie eine Ritterburg dekorierten Verkostungsraum Cuvées im Bordeaux-Stil aus.

4

Napa Valley

Der Garten Eden des Weinanbaus

Gut anderthalb Stunden Autofahrt von der pulsierenden Küsten-Metropole San Francisco entfernt liegt das Napa Valley. Das Tal erlangte Weltruhm, als es bei der legendären Blindverkostung 1976 in Paris gegen die Spitzenweine aus Europa überzeugte und ist seither nicht mehr aus der Gourmet-Spitzenriege wegzudenken. Entdecken Sie dort die sonnenverwöhntesten Weingüter Kaliforniens und kosten Sie den einzigartigen Geschmack der Westküsten-Rebsorten. Im Tal herrschen mit den langen, mediterranen Sommern und Durchschnittstemperaturen von 35 °C ideale Bedingung für spätreifende Rebsorten wie Cabernet Sauvignon. Die kühlenden Einflüsse des Pazifikwinds sorgen als gegensätzlicher, kühlender Temperaturregler dafür, dass die Trauben langsam ausreifen und komplexe Aromen ausbilden. Seit den 1980er-Jahren erreichen die Weintrauben, die sogenannten Napa-Cabs, regelmäßig Höchstnoten von internationalen Kritikern. Überzeugen Sie sich selbst und erleben Sie auf einem der knapp 500 Betriebe Wein-Ikonen, die Ihnen ganz bestimmt im Gedächtnis bleiben. Das Gute: Auch Zuhause können Sie diese Urlaubserinnerung immer wieder mit einem Gläschen des schmackhaften Weins auffrischen.

Wine is sheep?

Jeden Frühling grasen Schafe in den Weinbergen von Shafer Vineyards im Napa Valley. Ein sechsstündiges Video der grasenden Schafe wurde im März 2020 während des ersten Corona-Lockdowns ein viraler Hit, über den sogar die „New York Times“ berichtete. Auch Sie ziehen landschaftliche Idylle den großen Metropolen vor? Wie wäre es dann mit einem Nordamerika-Urlaub?

5

Placer County Wine Trail

Aufstrebende Winzer mit einer Vorliebe für Europa

Auf geht es in die Sierra Foothills am Fuße der Sierra Nevada Mountains. Egal ob Sie nur einen Tagesausflug oder eine mehrtägige Erkundungstour durch dieses aufstrebenden Weinbaugebiet Kaliforniens machen – Sie werden mit Sicherheit auf den Geschmack kommen. Die 20 teilnehmenden Weingüter des Placer County Wine Trails, der in ungefähr parallel zur Interstate 80 verläuft, beweisen ihre Winzerkunst, indem sie die besonderen klimatischen Bedingungen für sich zu nutzen wissen. Die typisch warmen und trockenen Sommer der Region eignen sich ideal, um italienische, spanische und von der Rhône stammende Rebsorten wie Tempranillo, Barbera, Syrah, Viognier und Durif zu züchten. Nutzen Sie die Gelegenheit, ein paar ungewöhnliche Weine und Verschnitte zu kosten, während Sie die Schönheit der umliegenden Natur genießen. Neben Verkostungsräumen bieten sich auch Picknickplätze entlang des Pfades für eine Genusspause an.

„Und wann trinken wir ihn?“ – „Jetzt!“ – Sideways (2004)

DER Soundtrack für Ihre Tour

Geschmackvolle Songs zu vollmundigen Weinen

Ein edler Tropfen, leckere Snacks und beschwingte Musik sind ein Garant für entspannte Stunden. Schenken Sie sich als Vorgeschmack doch schon zu Hause ein Glas ein.

Noch während die fruchtigen Noten des Weines am Gaumen klingen, tragen die Klänge unserer Playlist Sie gedanklich schon mal zu den Weingütern Kaliforniens.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?

Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu