Liebe Kunden,

aufgrund von dringend notwendigen Wartungsarbeiten kann es am Mittwoch ab ca. 21:00 Uhr bis ca. 23:00 Uhr zu Einschränkungen bei der Darstellung und Buchbarkeit von Angeboten kommen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und entschuldigen uns für entstandene Unannehmlichkeiten.

Marokko Marrakesch Koutoubia Moschee
Koutoubia Moschee

Marrakesch - ein Märchen wie aus 1001 Nacht

Ein Tipp von Janine Schnabel, Online Marketing DERTOUR

Was macht das Reiseziel besonders?

In der Altstadt von Marrakesch fühlt man sich wie in einer anderen Welt und Zeit. In dem Labyrinth aus Gassen verstecken sich eindrucksvolle Paläste, riesige orientalische Basare (die sogenannten Souks), erhabene Moscheen und prächtige Riads, die jeden Stadtbummel zu einer Entdeckungsreise in den Orient werden lässt.

Was muss man gesehen haben?

Djemaa el Fna - Das Herz Marrakeschs

Ein Sprichwort besagt: „Hast Du einen Tag in Marokko, verbringe ihn in Marrakesch. Hast Du nur eine Stunde, verbringe sie auf dem Djemmaa el Fna!“

Im Zentrum der Altstadt liegt der wohl berühmteste Platz Nordafrikas: der Djemaa el Fna. Hier tummeln sich Gaukler, Schlangenbeschwörer, Wahrsager, Musikgruppen, Akrobaten und Geschichtenerzähler. Abends wird der eindrucksvollste Ort Marrakeschs von den Düften der zahlreichen Garküchen eingehüllt und verwandelt sich in ein riesiges Freiluftrestaurant. Er ist DER Treffpunkt für Marrakechis und Touristen. Ein Besuch lohnt sich sowohl tagsüber als auch abends.

Souks

Die Souks von Marrakesch gehören zu den größten Marokkos und sind für uns Mitteleuropäer ein nicht zu durchschauendes Labyrinth aus Gassen und kleinen Plätzen, die eine unglaubliche Vielfalt an angebotenen Waren bieten.

Marokko Marrakesch Souk
Souk bei Nacht
Marokko Marrakesch Jardin Majorelle
Jardin Majorelle

Koutoubia-Moschee

Die Koutoubia Moschee mit ihrem 77 Meter hohen Minarett zählt zu den schönsten und ältesten Moscheen in ganz Marokko und gilt als architektonisches Wahrzeichen von Marrakesch. Sie ist ein tolles Fotomotiv und sehr hilfreich zur Orientierung, vor allem wenn man sich mal wieder verlaufen hat.

Jardin Majorelle

Der schönste Garten in Marrakesch und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten ist der Jardin Majorelle. In dem botanischen Garten, der bis zu seinem Tod Modeschöpfer Yves Saint Laurent als Rückzugsort diente, sind mehr als 300 verschiedene Pflanzenarten aller fünf Kontinente vertreten. Das Zusammenspiel aus Pflanzen, kräftigen Farben und Materialien sorgt dafür, dass man direkt von diesem Ort verzaubert wird und die hektische Großstadt vergisst. Für einen Besuch empfehle ich die frühen Morgenstunden (ab 8 Uhr), denn dann sind noch nicht so viele Besucher anzutreffen und man kann in Ruhe Fotos schießen. Eintritt: 70 Dh (ca. 6,30€)

Palais de Bahia

Der frühere Wesirpalast lässt den überschwänglichen Luxus, in dem die Repräsentanten der Kalifen von einst lebten, erahnen. Er beherbergt auf einer Fläche von 8 Hektar ein Labyrinth an 160 Räumen, Riads und Innenhöfen, die allesamt mit aufwändigen, wunderbaren Verzierungen im andalusisch-maurischen Stil versehen sind. Für Besucher ist nur ein Teil des Palastes zugänglich, unter anderem der Harem, der einst verbotene Bereich. Am Eingang nimmt man sich am besten gegen eine kleine Gebühr einen einheimischen Führer. Da die Räume leer sind, erfährt man sonst zu wenig über den ehemaligen Palast. Eintritt: 10 Dh (ca. 0,90€)

Marokko Marrakesch Bahia Palast
Bahia Palast
Marokko Marrakesch Medersa
Medersa

Medersa Ben Yousseff

Die ehemalige Koranschule gilt als ein Meisterwerk der morgenländischen Architektur. Bis zu 900 Koranschüler sollen hier früher in den 132 Schlafsälen gelebt und studiert haben. Das Zentrum bildet der prächtige Patio, der von wundervollen Mosaiken eingefasst ist. Im 2. Stock kann man die Kammern der Koranschüler besichtigen. Wie für alle Sehenswürdigkeiten Marrakeschs gilt auch hier: Wer die Medersa möglichst ungestört ansehen und die Ruhe im Innenhof auf sich wirken lassen möchte, besucht sie am frühen Morgen. Eintritt: 40 Dh (ca. 3,60€)

Saadier-Gräber

Hier wurden wahrlich keine Kosten gescheut. Die prächtigen Grabanlagen beherbergen zwei Mausoleen, die zu den prunkvollsten Bauwerken gehören, die je von marokkanischen Kunsthandwerkern erbaut wurden. Insgesamt liegen hier sieben Saadier-Herrscher und 62 Familienmitglieder der Sultane begraben. Leider sind die Saadier-Gräber besonders beliebt, sodass ein Besuch erst ab dem späten Nachmittag zu empfehlen ist. Nicht selten muss man vor den Mausoleen Schlange stehen, um dann nur wenige Sekunden einen Blick in das prachtvolle Innere werfen zu dürfen. Eintritt: 10 Dh (ca. 0,90€)

Marokko Marrakesch Sadier Gräber
Sadier Gräber
Marokko Marrakesch Ausblick von Cafe Kif Kif
Ausblick von Cafe Kif Kif

Meine Insidertipps

Den besten Ausblick auf die Koutoubia-Moschee hat man von der oberen Terrasse des Café Kif Kif in der Rue Koutoubia. Zum Sonnenuntergang ist es dort besonders schön.

Kosybar am Place des Ferblantiers mit Blick auf den Badii-Palast und die Altstadt: Das dreistöckige Gebäude ist ein aufwändig restauriertes altes Stadthaus und gilt als eine der ersten Szene-Bars in der Medina. Wer in Marrakesch ein Bier, ein Glas Wein oder einen Cocktail genießen möchte, ist hier gut aufgehoben. Die Preise sind allerdings für Marrakesch nicht ganz günstig.

Den besten Blick auf den Djemaa el Fna zum Sonnenuntergang hat man vom Café de France. Allerdings sollte man dort nichts essen, da die Qualität der Speisen nicht gut ist. Am besten nur eine Wasserflasche o.ä. kaufen.

Öffentliche Hammams bieten ein authentisches, marokkanisches Wellnesserlebnis zu einem sehr günstigen Preis. Der Eintritt liegt bei etwa 10 Dh, ein Peeling (“Gommage”) kostet um die 15 bis 30 Dh und eine Massage 50 bis 100 Dh. Nach dem Peeling, bei dem die Masseurin mit einem groben Handschuh den Körper von den Zehen bis zum Hals abrubbelt, fühlt sich die Haut babyweich an. Eine schönere und stilvollere Atmosphäre, allerdings zu höheren Preisen, findet man in privaten Hammams vor, z. B. im Hamman de la Rose.

Meine Hotelempfehlungen

Da die meisten Sehenswürdigkeiten in der Medina liegen und man hier das traditionelle Leben am besten hautnah erleben kann, sollte man auf jeden Fall eine Unterkunft in der Altstadt wählen. Am authentischsten übernachtet man in einem der unzähligen Riads, die als Gästehäuser genutzt werden.

Riad Ifoulki

Das Riad Ifoulki zählt zu den größten und ältesten Riads mit 17 wunderschön orientalisch eingerichteten Zimmern, inmitten der Medina von Marrakesch. Das ehemalige Herrschaftshaus wurde liebevoll restauriert und bildet die perfekte Kulisse für einen Aufenthalt wie aus 1001 Nacht. Gekrönt wird der Aufenthalt durch den deutschsprachigen Inhaber Peter, der sich engagiert um all seine Gäste kümmert.

Les Jardins de la Koutoubia

Wer mehr Komfort schätzt oder nach dem Sightseeing gern noch an einem großen Pool entspannen möchte, dem empfehle ich das Les Jardins de la Koutoubia. Man wohnt hier in einer Oase der Ruhe im Herzen der Medina, nur 5 Gehminuten vom Djemaa el Fna entfernt und in unmittelbarer Nähe der Koutoubia-Moschee.

Marokko Marrakesch Hotel Riad Ifoulki
Hotel Riad Ifoulki
Marokko Marrakesch Camp Scarabeo
Camp Scarabeo

Welche Ausflugsmöglichkeiten gibt es vor Ort?

Wer genug Zeit hat, kann einen Abstecher mit Übernachtung in die Steinwüste von Agafay unternehmen, eine rauhe, trockene Mondlandschaft ca. eine knappe Stunde von Marrakesch entfernt. Die Ruhe und Abgeschiedenheit der Wüste bilden einen idealen Kontrast zu der quirligen Großstadt.

Eine ganz besondere Unterkunft ist das Scarabeo Camp, ein komfortables Camp mit 12 geräumigen Zelten mit Panoramablick auf das Atlas-Gebirge. Aktivitäten wie Yoga, Wanderungen oder Reiten lassen einen tagsüber wunderbar die Zeit vergessen. Abends erwartet die Gäste ein unvergesslicher Sternenhimmel. Mein persönliches Highlight!

Was sollte man vermeiden oder beachten?

Sich in Marrakeschs Medina zu verlaufen, ist ganz normal. Sobald man stehen bleibt, um sich zu orientieren, kann es jedoch passieren, dass man von hilfsbereit scheinenden Einheimischen angesprochen wird. Folgt man ihnen, landet man nicht selten in einem Geschäft und wird gebeten eine kleine Spende für die Familie zu geben. Zur Orientierung empfehle ich vor dem Urlaub eine Offline-Karte von Marrakesch herunterzuladen oder eine marrokanische SIM-Karte mit Internet zu kaufen und dann Google Maps zu nutzen. Hat man keine App, die einen den Weg weist, am besten einen Verkäufer oder in einem Tante Emma Laden nach dem Weg fragen. Wer etwas in den Souks kaufen möchte, sollte niemands den erst genannten Preis akzeptieren. Immer schön Feilschen! ABER, viele Händler können ein bisschen Deutsch. Besser nicht so laut über den eigenen Maximal-Preis sprechen. Da Marokko ein islamisches Land ist, sollte man sich dort entsprechend rücksichtsvoll kleiden. Konkret bedeutet dies, dass man als Frau nicht zu aufreizende Kleidung tragen, sondern Schultern, Dekolleté, Beine und Bauch bedeckt haben sollte.

Marokko Marrakesch Souk
Souk
Marokko Marrakesch Djemaa el Fna
Djemaa el Fna
Was darf im Koffer nicht fehlen?

Leichte und luftige Kleidung für die warmen Monate. Im Winter oder bei geplanten Übernachtungen in der Wüste, sollte warme Kleidung nicht fehlen, da es nachts sehr kühl werden kann. Alleinreisende Frauen nehmen besser noch einen Ring mit, den sie als Ehering tragen können.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit und somit auch Hochsaison ist im Frühjahr (Mitte März – Ende Mai) und Herbst (Mitte September – Mitte November). In diesen Monaten ist weder zu warm noch zu kalt. Tagsüber erreicht das Thermometer 25 bis 30 °C. In der Nacht kühlt es ab, sodass angenehme Temperaturen zum Schlafen herrschen. In den Morgenstunden kann es noch etwas frischer sein.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu