Auf der Suche nach einer abgelegenen und noch nicht vollends vom Tourismus veränderten Region habe ich mich auf die Suche nach Geheimtips für einen Strandurlaub in Asien begeben. Nach kurzer Recherche traf ich auf die Insel Phu Quoc, Vietnams Perle im Golf von Thailand. Auf Phu Quoc finden aktuell allerdings erhöhte Bautätigkeiten statt, so das in nicht allzu langer Zeit hier der Tourismus boomen wird.

Der neu gebaute Flughafen wird angeflogen von China Southern Airlines aus Guangzhou, Vietnam Airlines und dem wirklich guten Low-Cost-Carrier Vietjet aus jeweils Hanoi und Ho-Chi-Minh-City. Angekommen am Flughafen nimmt man sich ein kostengünstiges Taxi zu seinem Bestimmungsort. Alternativ bieten viele Hotel einen Pick-Up am Airport an. Long Beach ist der Strand, an dem aktuell die Bautätigkeiten stattfinden, so buchte ich das Hotel Ong Lang Village Resort am Ong Lang Strand, 7km nördlich der Inselhauptstadt Duong Dong. Die Gegend hier ist noch recht ursprünglich und nicht verbaut, so das man hier authentisch Phu Quoc kennenlernt.

Die Strände auf Phu Quoc sind menschenleer. Am besten mietet man sich für rund 6 Euro am Tag einen Roller und erkundet die Insel. Die Insel ist gut erschlossen mit teilweise 4-spurigen Strassen. Durch den Dschungel im äußersten Norden geht es allerdings über feste Sandpisten, die allerdings während der Regenzeit nicht passierbar sind.

Empfehlenswert sind Schnorcheltouren an den Schlangeninseln am Cua Can Strand, Dschungeltouren im äußersten Norden der Insel, die Märkte in Duong Dong und den feinsandigen Traumstrand Sao Beach oder Khem Beach im Süden. Leider treibt ab und zu hier Müll an. Vietnam ist noch nicht so touristisch entwickelt wie beispielsweise Thailand, so das hier noch wenig darauf geachtet wird, was sehr bedauerlich ist. Die Strände sind somit leider nicht mit den Philippinen o.ä. vergleichbar.

Mit Tourenanbietern kann man auch Ausflüge in das nahe Kambodscha buchen, oder mit dem Flugzeug nach Siem Reap weiter fliegen. John´s Island Tours ist hierfür ein spitzen Anbieter. Für solche die gerne Touren unternehmen, denen sei mitgeteilt das es keinerlei giftige Tiere auf der Insel gibt, weder Giftschlangen noch andere Tiere. Sehr zu empfehlen ist ein Dinner auf der Terrasse am See des Mango Bay Resorts am Ong Lang Strand. Romantischer und leckerer kann man beim Sonnenuntergang auf Phu Quoc nicht essen. Und wo in Vietnam gibt es denn sonst Sonnenuntergänge über dem Meer ? Am Festland jedenfalls nicht ! :)

Wer sich beeilt und einen günstigen Flug ergattert, trifft auf eine Insel, die gerade aus Ihrem Dornröschenschlaf erwacht. Hier kann man noch recht kostengünstig Urlaub machen zwischen Bergen, einem traumhaften Meer und freundlichen Vietnamesen. Ich war im April / Mai vor Ort zu der heißesten Jahreszeit kurz vor der Regenzeit. Ich empfand das Klima als sehr angenehm. Ich habe Thailand beispielsweise als schwüler empfunden.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu