Über 100 Jahre Erfahrung in der Touristik
24/7 Erreichbarkeit während Ihrer gesamten Reise
Für Ihre Sicherheit - ein Unternehmen der REWE Group
Spirituelle Orte im Allgäu
Gipfelkreuz im Allgäu

Spirituelle Orte im Allgäu

Magische Orte laden im Allgäu zu Wallfahrten und besinnlichen Stunden ein. Der traditionelle Glauben der Bevölkerung manifestiert sich in monumentalen Symbolen. Majestätische Gipfelkreuze krönen die höchsten Berge der Allgäuer Alpen, sie stellen Kraftorte für Bergsteiger und Wanderer dar. Dem Himmel so nah zu sein, ist ein unbeschreibliches Gefühl, die frische Bergluft weckt neue Energien. Berühmte Wallfahrtsorte sind im Allgäu zu Hause. Einer davon ist der Weiler Gschnaidt, der auf einer Anhöhe nordwestlich von Kempten liegt. Zwei reizende Kapellen und das Gasthaus zum Kreuz bilden den kleinen Wallfahrtsort. Sehenswert sind außerdem die altehrwürdigen Klöster sowie die prachtvollen großen Kirchen im Süden Deutschlands. Sie gehören zu den schönsten spirituellen Orten im Allgäu, an denen Sie Ruhe finden, um Ihre Gedanken schweifen zu lassen oder Kraft für den Alltag schöpfen.

Wallfahrt auf dem Füssener Kalvarienberg

Ein unvergleichlicher Kraftort im Allgäu ist der im Süden von Füssen gelegene Kalvarienberg. Natur und sakrale Kunst vereinen sich zu einem wundervollen Ensemble. Die waldbestandene Anhöhe entpuppt sich als magischer Ort, der eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten beheimatet. Hauptattraktion ist die Marienkapelle, die etwa auf halber Höhe des Füssener Kalvarienbergs liegt, mit ihrer grandiosen Marienstatue. Insgesamt gibt es auf dem heiligen Berg vierzehn Kapellen, die als Kreuzwegstationen dienen. Drei Kreuze zieren den Gipfel, auf dem außerdem eine Aussichtsplattform bereitsteht, die einen imponierenden Rundumblick ermöglicht. Überaus sehenswert ist darüber hinaus die winzige, aus Naturstein erbaute Kerkerkapelle, vor der ein großes Holzkreuz steht, um das sich eine eherne Schlange räkelt. Am Fuß des Kalvarienbergs fließt die Lech, wer den blautürkis schimmernden Fluss überquert, erreicht einen weiteren spirituellen Ort von großer Bedeutung in der Region Füssen.

Marienkapelle auf dem Füssener Kalvarienberg
Marienkapelle auf dem Füssener Kalvarienberg
Malerisches Kloster St. Mang
Malerisches Kloster St. Mang

Das Benediktinerkloster St. Mang in Füssen

Zwischen dem Hohen Schloss und der Lech erstreckt sich ein Bauwerk, dessen Gründungsmauern bereits im 9. Jahrhundert gesetzt wurden. St. Mang war als Eigenkloster für die Bischöfe von Augsburg vorgesehen und unterlag dem Benediktinerorden. Heute beherbergt der Sakralbau das Museum der Stadt Füssen und die Stadtbibliothek. Die erste Klosterkirche mit dem Namen St.-Anna-Kapelle ist noch erhalten und kann besichtigt werden. An der Decke der Basilika St. Mang sind kunstvolle Fresken zu sehen, die Bilder stellen Begebenheiten im Leben des Heiligen Magnus dar. Einer der wundersamsten spirituellen Orte im Allgäu ist die Bibliothek in dem Füssener Kloster. In barockem Glanz erstrahlt der Ovalbau, der eine hohe Kuppel sein Eigen nennt. Außergewöhnlich ist die Öffnung im Boden, die den Blick auf das einstige Refektorium freigibt.

Barockes Wunder Basilika St. Lorenz

Am Hildegardplatz in Kempten befindet sich mit der Basilika St. Lorenz ein weiterer magischer Ort im Allgäu. Der Kirchenbau ist nicht nur ein Platz der Besinnlichkeit, sondern auch ein Hort für große Kunstschätze. Im Chor steht ein Hochaltar von Johann Georg Haggenmiller aus dem 17. Jahrhundert, das Kirchengestühl ist mit gedrechselten Säulen und Holzschnitzereien verziert. Drei Orgeln sind vorhanden, um die Basilika mit geistlicher Musik zu erfüllen. Im Langhaus ist die Kanzel aus Stuckmarmor, die von Putten getragen wird, einer der Höhepunkte. In den Seitenschiffen befinden sich mit Muschelwerk verzierte Beichtstühle und weitere Altare. Besuchen Sie im Urlaub im Allgäu auch die Krypta der Basilika St. Lorenz. Das elegante Gewölbe mit seinen mittelalterlichen Grabplatten wird für Gottesdienste genutzt und ist mit einer eigenen Orgel ausgestattet.

Barocke Basilika St. Lorenz
Barocke Basilika St. Lorenz
Heilklimatischer Kurort Isny
Heilklimatischer Kurort Isny

Heilsamer Kraftort Isny im Allgäu

Zu einem Kurzurlaub in Deutschland verlocken magische Städte mit ersprießlichem Klima im Süden. Idyllisch und gleichzeitig reich an besonderen Orten präsentiert sich der heilklimatische Kurort Isny im Allgäu. Zahlreiche Landschafts- und Naturschutzgebiete liegen im Stadtgebiet, darunter der Hengelesweiher und der Große Ursee. Am Ufer kann man herrlich die Seele baumeln lassen und dem Zwitschern der Vögel lauschen. Durch Isny führt die Oberschwäbische Barockstraße, dementsprechend gestalten sich die profanen und sakralen Bauten. Die Kirche St. Georg und Jakobus weist neben dem barocken Äußeren im Inneren Elemente des Rokokos auf. Direkt angeschlossen ist die Marienkapelle mit sehenswerten Bildnissen der Äbte des einstigen Klosters St. Georg in Isny. Hochinteressant und einer der friedlichsten spirituellen Orte im Allgäu ist die als Rundbau ausgeführte Gottesackerkapelle St. Josef.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu