Kalabrien – Scilla mit der Burg im Hintergrund

Urlaub in Kalabrien

Kunst, Kultur, Kulinarik & 300 Sonnentage

In Kalabrien sind all diejenigen richtig, deren Herz für Italien schlägt – für die landestypische Küche, die Leichtigkeit und die malerischen Landschaften. Familien schwärmen von den gastfreundlichen Einwohnern und dem entspannten Lebensgefühl. Warum Kalabrien als Juwel an der Stiefelspitze Italiens bezeichnet wird, zeigt sich schnell: Verträumte Küstenorte, urige Dörfer, wunderschöne Buchten, duftende Pinienwälder und kristallklares Wasser verleihen der Region einen einzigartigen Charme. Mit Ionischem und Tyrrhenischem Meer sowie 300 Sonnentagen im Jahr entsteht die perfekte Mischung für einen Kalabrien-Urlaub.

Angebote werden geladen
Angebote werden geladen

Kalabrien erleben mit DERTOUR

Das Wichtigste in Kürze

Als beste Reisezeit für Kalabrien gelten die Monate Juni bis September – insbesondere für Strand- und Badeurlauber. Der August ist der heißeste Monat. Für Aktivurlauber sind die Monate Mai, Juni, September und Oktober ideal.

Zu den besonderen Attraktionen Kalabriens zählt die Höhlenkirche „Piedigrotta“. Im Jahr 1880 begann ein örtlicher Künstler damit, sie mit der Spitzhacke aus dem Tuffstein zu schlagen und sie mit Statuen von Heiligen zu füllen.

Eine der faszinierendsten Attraktionen Kalabriens schuf die Natur mit dem Vulkan Stromboli. Ein spektakulärer Anblick – insbesondere bei Sonnenuntergang, wenn sich der Himmel über dem Capo Vaticano langsam verfärbt und die Sonne im Meer versinkt.

Kalabrien-Urlaub: Tropea, Scilla und Stilo

Urlaub in Kalabrien – Wallfahrtskirche von Tropea
Malerischer kann eine Wallfahrtskirche wohl kaum liegen

Tropea gehört zu den beliebtesten Ferienorten Kalabriens. Die Gassen hier sind eng, die Häuser pastellfarben und die gesamte Altstadt wurde auf einem hohen Felsen aus Sandstein erbaut. Überall in der Stadt laden Restaurants, Cafés und kleine Läden zu einem Bummel ein. Und als wären dies nicht schon genug Gründe für einen Besuch in Tropea, bietet die mittelalterliche Wallfahrtskirche „Santa Maria dell’Isola“ hoch auf ihrer Klippe einen atemberaubenden Anblick. Ein Bilderbuchstrand rundet das perfekte Postkartenmotiv ab. Während einer Kalabrien-Reise ist der kleine Küstenort Scilla nicht weniger faszinierend. Schmale Altstadtgassen führen hinauf zum imposanten Castello Ruffo di Calabria. Das mittelalterliche Örtchen Stilo liegt malerisch an einem Berghang und verspricht seinen Gästen bei einem Stadtbummel kleine Gassen, historische Bauwerke und die Köstlichkeiten der italienischen Küche. Insbesondere die kleine byzantinische Kirche „Cattolica di Stilo“ lässt mit ihren schönen Türmen und einer grandiosen Aussicht das Herz ihrer Besucher höherschlagen. Kaum zu glauben, dass sie bereits im 10. Jahrhundert erbaut wurde.

Kulturelle Höhepunkte einer Kalabrien-Reise

Urlaub in Kalabrien – aragonesisches Kastell
Das Aragonesische Kastell liegt auf einer Insel im Meer

In Le Castella steht das mächtige Aragonesische Kastell auf einer kleinen Insel im Meer. In Rocca Imperiale dürfen sich Reisende im historischen Teil der Stadt ebenfalls auf ein mächtiges Kastell freuen. Es stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde vom Stauferkaiser Friedrich II. erbaut. Der Kaiser bevorzugte allerdings die Burg „Castrum Petrae Roseti“. Er ließ die normannische Festung aus dem 10. Jahrhundert in eine Befestigungsanlage umbauen. Bis heute thront die Burg mit ihren drei Türmen auf einem Felsen hoch über dem Meer. Die Kathedrale von Gerace wurde ebenfalls von den Normannen erbaut und gehört zu den schönsten Kalabrien-Sehenswürdigkeiten. Am Cap Colonna erhob sich einst ein berühmter Hera-Tempel. Heute steht hier nur noch eine einzige Säule aufrecht und lässt erahnen, wie prächtig dieser Tempel einmal gewesen sein muss. Während eines Kalabrien-Urlaubs erfahren Besucher im Nationalmuseum viel Wissenswertes über die Zeit der Römer. Die beiden faszinierenden Bronzestatuen von Ricae stammen aus dem 5. Jahrhundert und sind eine besonders beliebte Attraktion.

Sportlich aktiv von den Bergen bis ans Meer

Urlaub in Kalabrien – Raganello-Schlucht mit Teufelsbrücke
Die Raganello-Schlucht mit Teufelsbrücke im Nationalpark „Pollino“

Der Nationalpark „Pollino“ ist das größte Schutzgebiet Kalabriens. Wander- und Radwege führen durch weitläufige Buchenwälder hinauf in abgelegene Gebirgsregionen. Der Park bietet Königsadlern, Steinadlern, Geiern, Uhus und dem Apenninwolf einen geschützten Lebensraum. Flüsse und Bäche durchziehen den Park und schufen im Laufe der Zeit Kaskaden, Wasserfälle und tiefe Schluchten. So ragen die Wände der Raganello-Schlucht bis zu 700 Meter in die Höhe, überspannt von der berühmten Teufelsbrücke. Hier stehen Klettern, Rafting und Canyoning auf dem Programm. An der Küste lässt es sich entspannt im kristallklaren Wasser baden, schnorcheln und tauchen. Zu den schönsten Kalabrien-Aktivitäten gehören Bootstouren und Segeltörns – zum Beispiel zu den Liparischen Inseln, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Lipari ist die größte Insel der vulkanischen Inselgruppe. Hier entdecken Sie die pittoreske Altstadt und entspannen an traumhaften Buchten. Das breite Spektrum dieser fantastischen Region erleben Sie im Rahmen eines Kalabrien-Urlaubs mit DERTOUR. Stöbern Sie in unseren attraktiven Angeboten für Flüge, Rundreisen, Hotels und Mietwagen und stellen Sie sich aus unseren Programmbausteinen Ihre Traumreise zusammen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu