Ein Pärchen frühstückt am Pool

Vegan reisen – 5 ideale Ziele weltweit

Vegane Schlemmerparadiese von Berlin bis Bali

Veganes Essen bildet den wahrscheinlich größten Baustein einer veganen Lebensweise. Und wenn du dich für diese Ernährungsform entschieden hast, möchtest du ihr natürlich auch auf Reisen treu bleiben. Manche Ziele machen es dir dabei besonders einfach, weil sie eine tolle vegane Gastro-Szene haben oder ihre Küche per se zum Großteil vegan ist. Wir verraten dir fünf Top-Ziele für vegane Reisen – in wertfreier Reihenfolge –, bei denen du das Notfall-Studentenfutter getrost zu Hause lassen und dich guten Gewissens voll und ganz entspannen kannst.

Tipps rund ums vegane Reisen

Verpflegung unterwegs und vor Ort

Die größte Herausforderung in Sachen vegane Verpflegung stellt sich meistens unterwegs. Wenn du mit dem Flugzeug, Auto, Bus oder der Bahn anreist, kannst du einfach Essen vorbereiten und mitnehmen und bist so unabhängig von den Angeboten an Flughäfen und Co. Die Deutsche Bahn bietet inzwischen übrigens auch verschiedene vegane Gerichte in ihrem Bordbistro an. Auf längeren Flugstrecken hast du bei den meisten Airlines die Möglichkeit, vorab telefonisch oder online vegane Speisen auszuwählen. Apropos vorab: Schon bei der Hotelbuchung ist es sinnvoll, genau zu schauen, ob es beim Frühstück und im angeschlossenen Restaurant auch vegane Optionen gibt. Alternativ mietest du einfach eine Ferienwohnung und sorgst eigenständig für die Basisverpflegung. Darüber hinaus gehört es bei einer Auszeit für viele dazu, auswärts essen zu gehen. Informiere dich am besten im Vorfeld über die Zutaten der typischen Landesküche, bei der Restaurantauswahl helfen dir Apps für Veganer – und manchmal auch einfach eine freundliche Nachfrage im Lokal.

Vegan Passport


Die Organisation „The Vegan Society” bietet den praktischen Vegan Passport an. Dieser ist auch als App erhältlich, listet in mittlerweile rund 78 Sprachen auf, welche Nahrungsmittel sich für die pflanzliche Ernährung eignen, und erleichtert die Kommunikation auf Reisen.

1

Mehr als Hipsterzentrum: unsere vegane Welthauptstadt

Berlin, Deutschland

Berlin zählt mit seiner immens hohen Dichte an veganen Restaurants, Cafés und Streetfood-Locations zu den veganen Welthauptstädten und steht damit zu Recht auf der Liste der veganen Reiseziele. Davon zeugt auch das größte vegane Sommerfest, das jedes Jahr im August auf dem Alexanderplatz stattfindet. Und die erste vegane Supermarktkette „Veganz“, die in Berlin gegründet wurde und inzwischen Filialen deutschlandweit, in Österreich und Tschechien betreibt. Die gute Versorgungslage beschränkt sich nicht aufs Essen: Besonders in den Szenevierteln musst du nicht lange nach Läden mit veganer Mode suchen. Eine vegane Reise in unsere hippe Hauptstadt? Völlig entspannt machbar!
Unsere Gastronomie-Tipps:

  • Der sudanesische Imbiss Nil im Boxhagener Kiez

  • Die vietnamesische Küche mit Bio-Tofu und ohne Glutamat im Chai Viet

  • Das Zero-Waste-Restaurant Frea in Mitte

  • Die Brauereiwirtschaft Vaust in Charlottenburg mit den veganen Ausgaben von Schnitzel, Currywurst und Co.

  • Die Caramello Bio-Eisdiele mit täglich wechselnden Sorten, zum Beispiel „1001 Nacht“ als Hommage an eine verflossene Liebe

  • Vegane Cupcakes im Cupcake in Friedrichshain. Die Inhaberin ist Amerikanerin und war eine der Ersten, die den Kuchentrend in die Hauptstadt gebracht haben.

2

Indonesisches Inselparadies und veganes Mekka

Bali, Indonesien

Grundsätzlich zählt Asien zählt generell zu den besten veganen Reisezielen, weil viele traditionelle Gerichte wie Currys und Suppen ohnehin keine tierischen Zutaten enthalten. Das Mekka der veganen Bewegung ist aber unumstritten Bali.: Restaurants, Cafés, Kosmetik, Kleidung, Tattoos und Festivals – all das gibt es auf der indonesischen Insel mit ihrer fast magischen Anziehungskraft auch in vegan. Wenn du also eine vegane Reise in die Ferne planst, könnte Bali der perfekte Ort für dich sein. Und für eine Auszeit im Sinne des Slow Tourism. Probiere es aus!

Unsere Gastronomie-Tipps:

  • In Ubud: Das Sayuri Healing Food in Ubud zieht unter anderem Digitalnomaden an, denn dort lässt es sich entspannt arbeiten. Die Auswahl an rohveganen Desserts ist groß und die Inhaberin Sayuri bietet Kochkurse an.

  • Im gemütlichen, geselligen Black Beach Italian Restaurant bietet die Speisekarte jede Menge vegane Optioinen von Pizza über Scrambled Tofu und Mousse au Chocolat bis zum selbstgebackenen Knoblauchbrot mit veganem Käse.

  • In Canggu: Das Team des Matcha Café Bali zaubert unter anderem vegane Pancakes, Matcha-Kaffee, Smoothie-Bowls und frisch gepresste Säfte.

  • In Seminyak: Das Tasty Vegan stellt mit seinem idyllischen Garten eine echte Ruheoase dar. Highlights auf der Karte: Pilzsteak, Scrambled Tofu und Pancakes mit Kokoseis.

Bei asiatischen Gerichten, die nicht als vegan ausgewiesen sind, solltest du übrigens sicherheitshalber nachfragen. Denn manchmal kommen Ei, Fischsoße und andere nicht vegane Zutaten wie Meeresfrüchtepaste zum Einsatz.

Nützliche Apps für vegane Reisen


Für manche Städte oder Länder gibt es lokale Apps oder Websites, die hilfreiche Infos enthalten. Hier ein paar Beispiele: 

3

Vegane Bandbreite dank Mezze und Co.

Griechenland

Wenn du bei griechischem Essen direkt an Gyros und Souvlaki denkst, ist das natürlich legitim. Aber wusstest du, dass Griechenland auch ein tolles veganes Reiseziel ist? Da wären zum einen die „Lakis“, die Wochenmärkte, wo dich frisches Gemüse, Obst, Getreide, Nüsse und Hülsenfrüchte in Hülle und Fülle erwarten – und das zu erschwinglichen Preisen. Zum anderen verzichten Anhänger der griechisch-orthodoxen Kirche während des Fastens auf Fleisch, Milchprodukte, Eier und meist auch Fisch. Das sogenannte „Nistisimo“-Essen ist somit weitestgehend vegan. Falls du dir also unsicher bist, ob etwas tierische Zutaten enthält, bist du mit der Frage „nistisimo?“ auf der sicheren Seite. Pflanzliche Milchalternativen findest du in Griechenland in jedem größeren Supermarkt und als veganer Snack für unterwegs eignet sich Pita-Brot ideal. In der Regel kannst du die Zutaten selbst wählen und dir somit eine vegane Variante zusammenstellen. Und das Beste: Weil die Griechen ihre „Mezze“, also Vorspeisen, so lieben, werden Veganer auch in den meisten Restaurants glücklich. Klassiker wie Riesenbohnen in Tomatensauce und gefüllte Weinblätter bekommst du fast überall, viele Mezze-Karten halten weitere pflanzliche Optionen bereit. Falls dich deine vegane Reise nach Athen oder Thessaloniki verschlägt, darfst du dich dort auf ein besonders großes Angebot an veganen Restaurants freuen. Nutze am besten die App „Happy Cow“, um die richtigen Adressen zu finden.

Hoteltipp für Griechenland


Das vielfach ausgezeichnete luxuriöse Familienresort Mitsis Rinela Resort & Spa auf Kreta bietet nicht nur vielfältige vegane Optionen bei der Verpflegung an, sondern setzt insgesamt einen starken Fokus auf Nachhaltigkeit. So wurden unter anderem bei einem umfangreichen Umbau regionale und natürliche Materialien verwendet.

4

Jedzenie Wegańskie in Warschau

Warschau, Polen

In Warschau hat sich schon länger eine lebendige und, bunte vegane Szene etabliert, sodass die polnische Hauptstadt unbedingt auf die Liste der veganen Reiseziele gehört. Der dritte Platz beim Happycow-Ranking der veganfreundlichsten Städte der Welt im Jahr 2017 spricht ebenso für sich wie die Tatsache, dass in Warschau mittlerweile vier vegane Restaurants auf 100.000 Einwohner kommen. Wenn also Tierbegegnungen für dich höchstens in der freien Wildbahn stattfinden sollten, bist du in Warschau genau richtig. Eine ganze Reihe an Restaurants verwandelt deftige regionale Spezialitäten wie Schweinekoteletts mit Knödeln in pflanzliche Gerichte, sodass du dich komplett vegan durch die polnische Küche schlemmen kannst. Vergleicht man die Preise in Warschau mit anderen europäischen Hauptstädten, sind sie noch immer verhältnismäßig günstig – genauso wie die Anreise per Bahn. Pro Tag gibt es vier Direktverbindungen von Berlin. Die Fahrt dauert knapp 6 Stunden und eignet sich dank vergleichsweise geringerer CO2-Emission-perfekt für einen insgesamt nachhaltigeren Urlaub. Wenn du die Tickets frühzeitig kaufst, zahlst du kaum mehr als für ein Essen für zwei Personen.

Unsere Gastronomie-Tipps:

  • Die besagten polnischen Klassiker in veganer Variante gibt es unter anderem im Veganda.

  • Israelisches Essen in großer vegetarischer und veganer Auswahl bekommst du im Tel Aviv und der Restaurantkette Mango Vegan, die mehrere Standorte in Warschau betreibt.

  • Im Youmiko Vegan Sushi probierst du dich durch erstklassiges veganes Sushi.

  • Hinter dem Restaurant Peaches Gastrogirls steckt eine spannende Geschichte. Zwei durch den Lockdown arbeitslos gewordene Freundinnen eröffneten einen veganen Catering-Service, der sich zu einem beliebten Restaurant weiterentwickelte. Aus der Küche – in der übrigens überdurchschnittlich viele Frauen arbeiten – kommt ein kulinarischer Mix aus verschiedenen Einflüssen von mexikanisch bis japanisch.

Noch ein Tipp: Neben Warschau eignen sich auch andere polnische Metropolen wie Krakau, Breslau und Danzig für vegane Reisen, denn die pflanzliche Ernährung gewinnt in ganz Polen immer mehr Anhänger.

Jedzenie Wegańskie?


Auch wenn du in Warschau mit Englischkenntnissen prima zurechtkommst, empfehlen wir dir, für den kulinarischen Notfall ein paar nützliche Begriffe in der Landessprache parat zu haben. Auf der Website „Vegan auf Reisen“ findest du ein kleines deutsch-polnisches Wörterbuch für Veganer.

5

Vegane Rundreise an der Westküste

Kalifornien, USA

Die USA als veganes Reiseziel? Jawohl! Denn die Amerikaner sind veganfreundlicher, als du vielleicht denkst. Sogar in den Läden großer Fastfood-Ketten wie „Taco Bell“ stehen immer auch ein paar rein pflanzliche Gerichte auf der Karte. Epizentrum der veganen Bewegung ist Kalifornien, wo unter anderem die taiwanesische vegane Restaurantkette „Loving Hut“ mehrere Häuser betreibt. Hast du Lust auf eine kleine vegane Reise durch Kalifornien? Dann entdecke die folgenden Ziele und Vegan-Hotspots entlang der Westküste!

3 Städte und ihre veganen Restaurants:

  • Zwischen Cable Cars, Golden Gate Bridge und dem Panorama der Twin Peaks warten in San Francisco auch kulinarisch einige Highlights auf dich. Vegane Tapas bekommst du in der Yield Wine Bar, mexikanische Gerichte im Gracias Madre und exzellente japanische Küche im vollständig veganen Shizen. Oder wie wäre es mit einem pflanzlichen Burger mit Salat im The Plant am Hafen?

  • Weiter geht es nach Los Angeles mit den berühmten Hollywood Studios, dem Walk of Fame und traumhaften Stränden. Die vegane Restaurantdichte ist hier besonders hoch. Lass dich zum Beispiel in Woody Harrelsons Biergarten Sage Organic Vegan Bistro nieder oder halte nach Promis Ausschau im Cafe Gratitude in Venice.

  • Nach dem quirligen L.A. geht es in San Diego entspannter zu. Streife durch den herrlichen Jachthafen oder schau dir ein Baseballspiel auf einem der Innenstadtplätze an. San Diegos aufregendes Nachtleben solltest du ebenfalls nicht verpassen, genauso wie einen Bummel über den „Ocean Beach Farmers Market“, der jeden Mittwoch etwas außerhalb des Zentrums stattfindet. Und kulinarisch? Bei Peace Pies genießt du rohvegane Snacks und im Kindred vegane Käseplatten und einen üppigen Brunch am Wochenende.

Nachhaltigkeit hat viele Gesichter


Jeder Schritt in die richtige Richtung ist wertvoll. Wenn du deinen ökologischen Fußabdruck auch auf deinen veganen Reisen gering halten möchtest, wünschst du dir sicher auch eine umweltbewusste Unterkunft. Entdecke nachhaltige Hotels weltweit und erfahre, welche Bemühungen sie engagiert verfolgen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu